Volksregierung der regierungsunmittelbaren Stadt Beijing
Menü
Stadtregierung
Lebenslauf Behörden Stadtbezirke Jahresberichte Gesetze & Politik
Beijing Info
Vorstellung der Stadt Kultur Partnerstädte Wissenschaft & Technik Videos
Services
Häufig gesucht Investieren in Beijing Arbeiten in Beijing Studieren in Beijing Leben in Beijing Reisen in Beijing
Kontakt
FAQs Jingjing Feedback Umfrage
Aktuelles
Neuigkeiten Gesetze & Politik Fotostrecke Events Spezielle Themen
mzj.beijing.gov.cn
13-10-2020  |  

Zuständigkeiten vom Büro für zivile Angelegenheiten und der Kommission für Sozialarbeit des Parteikomitees der Stadt Beijing:

Die Kommission für Sozialarbeit des Parteikomitees der Stadt Beijing der KP Chinas (kurz „KSPK“) ist dem Parteikomitee der Stadt Beijing untergeordnet, während das Büro für zivile Angelegenheiten der Stadt Beijing (kurz „BzA“) einen Bestandteil der Stadtregierung darstellt. Die beiden Behörden, die auf „Büro“-Ebene liegen, führen ihre Funktionen als eine Einheit aus.

Die KSPK und das BzA setzen die Richtlinien, Politiken, Entscheidungen und Anordnungen des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Chinas für soziale Konstruktion und zivile Angelegenheiten sowie die relevanten Arbeitsanforderungen des Parteikomitees der Stadt Beijing um, stärken die zentralisierte und einheitliche Führung der Kommunistischen Partei Chinas für soziale Konstruktion und zivile Angelegenheiten bei der Erfüllung ihrer Aufgaben.

Die Hauptaufgaben der KSPK sind:

1. Umsetzung der Richtlinien, Politiken, Entscheidungen und Anordnungen des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Chinas für soziale Konstruktion sowie die relevanten Arbeitsanforderungen des Parteikomitees der Stadt Beijing. Erarbeitung von Arbeitsvorschlägen und Organisation ihrer Umsetzung.

2. Ausarbeitung der Gesamtplanung, wichtiger Richtlinien und Konzepten hinsichtlich des sozialen Aufbaus und Unterstützung beim Treffen der Makroentscheidungen des Parteikomitees.

3. Leitung auf der Makroebene, Koordinierung sowie Überwachung und Inspektion der Umsetzung von wichtigsten Aufgaben in Bezug auf den sozialen Aufbau in der Stadt Beijing.

4. Ausarbeitung von Plänen, Strategien und Maßnahmen für die Reform des Mechanismus der Sozialverwaltung und der Mobilisierungsmechanismen im sozialen Bereich und Organisation ihrer Umsetzung.

5. Erforschung und Förderung der Reform der Verwaltungsmechanismen im einzelnen Siedlungsgebiet.

6. Koordinierung und Anleitung der Bezirken und relevanten Abteilung beim Aufbau der Kommunistischen Partei Chinas in Wohngemeinschaften; Koordinierung und Anleitung der sozialen Organisationen beim Aufbau der Kommunistischen Partei Chinas. 

7. Koordinierung und Anleitung zur Teambildung für Talente im Bereich der Sozialarbeit in Beijing. Ausarbeitung von Plänen und Richtlinien sowie Maßnahmen für Teambildung für Talente im Bereich der Sozialarbeit und Organisation ihrer Umsetzung. Einrichtung und Verbesserung von Systemen und Mechanismen, deren Hauptinhalte aus Schulung, Bewertung, Nutzung und Motivierung bestehen.

8. Anleitung, Überwachung und Inspektion der Aufbauarbeit im sozialen Bereich in allen Bezirken.

9. Erfüllung anderer vom Stadtkomitee zugewiesener Aufgaben.

Die Hauptaufgaben des BzA sind:   

1. Durchführung und Umsetzung der nationalen Gesetze, Regeln, Vorschriften und Politiken in Bezug auf zivile Angelegenheiten. Entwurf der relevanten lokalen Vorschriften und Regierungsbestimmungen der Stadt Beijing sowie Organisation ihrer Umsetzung. Ausarbeitung von mittel- und langfristige Entwicklungsplänen und Politiken für zivile Angelegenheiten und Überwachung ihrer Umsetzung. 

2. Verantwortung für die Registrierung, Überwachung und Verwaltung von sozialen Organisationen, Organisationen des Sozialen Dienstes und Stiftungen in Beijing gemäß dem Gesetz. Anleitung für das Management der Registrierung von sozialen Organisationen und Organisationen desSozialen Dienstes in verschiedenen Bezirken.

3. Ausarbeitung von Entwicklungsplänen, -richtlinien und -standards für die Arbeit der sozialen Fürsorge in Beijing. Ausarbeitung von Verwaltungsmaßnahmen für Einrichtungen der sozialen Fürsorge und Vertrieb von Soziallotto-Tickets. Anleitung der Verwaltung in Bezug auf den Verkauf von Soziallotto-Tickets sowie der Verwendung von Wohlfahrtsfonds. Ausarbeitung von Richtlinien in Bezug auf die Förderung der Entwicklung der Wohlfahrt. Organisation sowie Leitung sozialer Spendenaktionen. Ausarbeitung von Sozialhilfepolitiken für Hilfsbedürftige wie ältere Menschen, Waisen und behinderte Gruppen sowie Anleitung beim Schutz der damit verbundenen Rechte und Interessen. Verwaltung der ländlichen Bewohner, deren Land als Baugelände erworben wurde und deren Alter das höchste Arbeitsalter für die Transformation vom Bauer zum Arbeiter überschritten hat.

4. Zuständigkeit für die Koordinierung, Förderung, Überwachung sowie Anleitung und Verwaltung der Altenpflegebranche. Ausarbeitung und Umsetzung von Richtlinien, Entwürfen von Verordnungen, Standards und Plänen für den Aufbau des Altenpflegesystems. 

5. Weitergabe von Vorschlägen zur Stärkung und Verbesserung des Aufbaus der politischen Macht auf der städtischen sowie ländlichen Ebene. Weitergabe von Arbeitsanweisungen an die untergeordneten zuständigen Stellen in einzelnen Siedlungsgebieten. Förderung des Aufbaus der Basisdemokratie.

6. Koordinierung und Förderung des Aufbaus von städtischen sowie ländlichen Siedlungsgebieten. Erarbeitung von Plänen und politischen Maßnahmen für den Aufbau von städtischen sowie ländlichen Siedlungsgebieten und Organisation ihrer Umsetzung. Ausarbeitung spezifischer Maßnahmen für den Aufbau der Autonomie auf der städtischen sowie ländlichen Ebene der Stadt und Organisation ihrer Umsetzung.

7. Organisation der Ausarbeitung von Plänen, Politiken und Standards in Bezug auf die städtische und ländliche Sozialhilfe. Verbesserung des städtischen und ländlichen Sozialhilfesystems. Gewährleistung des Lebensgrundniveaus der städtischen sowie ländlichen Bewohner. Leistung von vorübergehender Hilfe für Hilfsbedürftige und Obdachlose sowie Bettler, die keine Lebensgrundlage in der Stadt haben. Unterstützung von besonders sozialschwachen Menschengruppen. 

8. Ausarbeitung von Belohnungs- sowie Schutzrichtlinien für diejenigen, die sich mit mutiger Tat gegen Ungerechtigkeit wehren. Organisation der Umsetzung der Richtlinien.

9. Ausarbeitung von Richtlinien in Bezug auf Verwaltung in Sachen der Eheschließung, der Bestattung sowie der Adoption von Kindern. Förderung der Reform über Hochzeitsbräuche und Beerdigungsrituale. Anleitung der Verwaltung von Dienststellen im Bereich der Eheschließung, der Bestattungsarbeit, der Adoption von Kindern und der Rettungsarbeit.

10. Verwaltung der Hilfsdienste für aus anderen Städten nach Beijing kommende Petente und irreguläre Petente.

11. Ausarbeitung von Verwaltungsrichtlinien in Bezug auf die Aufteilung der Verwaltungseinheiten. Überprüfung der Angelegenheiten wie die Einrichtung, Benennung und Änderung der Verwaltungseinheiten, bzw. den Umzug von Regierungsstandorten.  Verwaltung der Grenzen von Verwaltungseinheiten in der Stadt. Schlichtung bei Grenzstreitigkeiten in verschiedenen Bezirken.

12. Registrierung und Verwaltung von Talenten sowie Weiterbildung von Arbeitskräften im Bereich der Sozialarbeit. Administrative Verwaltung der Freiwilligendienste in Beijing.

13. Erfüllung anderer vom Stadtkomitee und von der Stadtregierung Beijing zugewiesener Aufgaben.

14. Aufteilung der Zuständigkeiten

(1) Aufteilung der Zuständigkeiten mit der Kommission für Gesundheitswesen der Stadt Beijing. Die Kommission für Gesundheitswesen der Stadt Beijing ist verantwortlich für die Koordinierung, Überwachung und Anleitung sowie Organisation und Förderung der Entwicklung der Branchen, deren Zielgruppe Senioren sind. Zuständigkeit für die der Gesundheit von Senioren dienenden Arbeit wie Prävention und Behandlung von geriatrischen Krankheiten, Fürsorge für psychische Gesundheit von Senioren sowie Pflegedienst für die älteren Menschengruppen. Das Büro für zivile Angelegenheiten ist verantwortlich für die Förderung, Überwachung und Anleitung sowie Verwaltung der Altenpflegedienste, Ausarbeitung von Politiken, Verordnungen, Standards bzw. Plänen in Bezug auf Aufbau des Altenpflegesystems der Stadt sowie Organisation ihrer Umsetzung, Fürsorge für das Wohlergehen älterer Menschen und Leistung der Sozialhilfe für ältere Menschen mit spezifischen Schwierigkeiten.

(2) Aufteilung der Zuständigkeiten mit dem Büro für medizinische Versorgung der Stadt Beijing. Das Büro für zivile Angelegenheiten ist für die Identifizierung der Hilfsbedürftigen verantwortlich, die medizinische Hilfe in Anspruch nehmen können. Das Büro für medizinische Versorgung der Stadt Beijing ist verantwortlich für die Ausarbeitung und Umsetzung von Richtlinien in Bezug auf medizinische Hilfe sowie die Organisation ihrer Umsetzung.