Volksregierung der regierungsunmittelbaren Stadt Beijing
Menü
Stadtregierung
Lebenslauf Behörden Stadtbezirke Jahresberichte Gesetze & Politik
Beijing Info
Vorstellung der Stadt Kultur Partnerstädte Wissenschaft & Technik Videos
Services
Häufig gesucht Investieren in Beijing Arbeiten in Beijing Studieren in Beijing Leben in Beijing Reisen in Beijing
Kontakt
FAQs Jingjing Feedback Umfrage
Aktuelles
Neuigkeiten Gesetze & Politik Fotostrecke Events Spezielle Themen

1. Umsetzung der nationalen Entwicklungsstrategie, der mittel- und langfristigen Planung, der wichtigen Politiken sowie der einschlägigen Gesetze, Vorschriften und Regeln für die Arbeit in Bezug auf die Angelegenheiten über ,,Landwirtschaft, ländliche Gebiete und Landwirte“. Organisation des Entwurfs einschlägiger örtlicher Gesetze, Vorschriften und Regierungsbestimmungen über die Angelegenheiten in Landwirtschaft und ländlichen Gebieten in der Stadt Beijing. Formulierung einschlägiger Politiken und Koordinierung ihrer Umsetzung. Teilnahme an der Formulierung von Politiken über Preise, Einkauf und Lagerung, Finanzversicherung in Bezug auf die Landwirtschaft. Leitung der umfassenden Gesetzdurchführung in der Landwirtschaft.

2. Gesamtanordnung und Förderung zur Entwicklung von sozialen Angelegenheiten, öffentlichen Dienstleistungen, Kultur sowie Infrastruktur in ländlichen Gebieten der Stadt Beijing. Übernahme einer Führungsrolle bei der Organisation für die Verbesserung des Lebensumfeldes in ländlichen Gebieten. Teilnahme an der Erarbeitung und Überarbeitung von Plänen für den Aufbau von Dörfern und Gemeinden, Koordinierung und Förderung des Aufbaus von Dörfern und Gemeinden. Anleitung für den Schutz und die Entwicklung traditioneller Dörfer. Gesamtanordnung und Koordinierung der Arbeiten zur Erhöhung des Einkommens der Landwirte und zur Unterstützung bäuerlicher Haushalte mit niedrigem Einkommen. Organisation der regionalen Aufteilung von landwirtschaftlichen Ressourcen und Leitung der koordinierten Entwicklung landwirtschaftlicher Regionen.

3. Leitung der Bewirtschaftung und Verwaltung der ländlichen Genossenschaftswirtschaft der Stadt Beijing. Erforschung und Vorlage der politischen Empfehlungen zur Vertiefung der Reform des Wirtschaftssystems in ländlichen Gebieten sowie zur Konsolidierung und Verbesserung des grundlegenden Bewirtschaftungssystems in ländlichen Gebieten. Verantwortlich für die Reform der vertraglich gebundenen Böden von Landwirten und der Gehöfte in ländlichen Gebieten sowie Leitung für die damit verbundene Verwaltungsarbeit. Verantwortlich für die Reform des Systems der kollektiven Eigentumsrechte in ländlichen Gebieten, Leitung der Entwicklung kollektiver Wirtschaftsorganisationen sowie der Verwaltung des kollektiven Vermögens in ländlichen Gebieten. Anleitung beim Aufbau und der Entwicklung von genossenschaftlichen Wirtschaftsorganisationen von Landwirten, von sozialisierten Dienstleistungssystemen der Landwirtschaft und von Unternehmenseinheiten der neuartigen Landwirtschaft.

4. Leitung der Entwicklung ländlicher charakteristischer Industrien, der Verarbeitungsindustrie für Agrarprodukte und der Freizeitlandwirtschaft von Beijing. Gesamtanordnung und Förderung der integrierten Entwicklung von primären, sekundären und tertiären Wirtschaftssektoren (Rohstoffgewinnung, Rohstoffverarbeitung und Dienstleistungen) in ländlichen Gebieten in Zusammenarbeit mit anderen zuständigen Abteilungen und Förderung der Transformation, Optimierung und Aufwertung der ländlichen Industriestruktur. Organisation und Koordinierung der landwirtschaftlichen Industrialisierung. Organisation und Anleitung beim Umlauf von Agrarprodukten, Erforschung und Vorlage relevanter politischer Empfehlungen. Entwicklung und Schutz landwirtschaftlicher Marken. Sammlung und Analyse von Angebots- und Preisinformationen auf dem Markt von Hauptagrarprodukten. Verantwortlich für die Erhebungen der ländlichen Wirtschaftsstatistiken und Informatisierung der Landwirtschaft und in ländlichen Gebieten.

5. Organisation des Aufbaus des Industriesystems, des Produktionssystems und des Bewirtschaftungssystems der modernen Landwirtschaft in Beijing. Förderung der Entwicklung, Überwachung und Verwaltung verschiedener landwirtschaftlicher Sektoren wie Pflanzung, Tierhaltung, Fischerei und landwirtschaftliche Mechanisierung. Leitung der Produktion von Agrarprodukten. Gesetzesgemäße Gewährleistung einer sicheren Produktion im Bereich der Landwirtschaft.

6. Überwachung und Verwaltung der Qualitätssicherheit von essbaren Agrarprodukten von der Pflanzung und Züchtung bis zum Eintritt in die Groß- und Einzelhandelsmärkte oder in die Produktions- und Verarbeitungsunternehmen. Organisation der Überwachung und Rückverfolgung der Qualitätssicherheit der Agrarprodukte. Leitung des Aufbaus eines landwirtschaftlichen Inspektions- und Überprüfungssystems. Gesetzesgemäße Verwaltung der Standardisierung von Agrarindustrien und Qualitätssicherheit der Agrarprodukte. Ausarbeitung einschlägiger örtlicher Standards und Organisation ihrer Umsetzung, Überwachung und Inspektion.

7. Anleitung beim Schutz und der Verwaltung von grundlegendem Ackerland, Fischereigewässer und landwirtschaftlicher biologischer Artenressourcen in Beijing. Schutz von wilder  Wasserflora und -faune und der Qualität von Ackerland und dauerhaft grundlegender Ackerfelder. Leitung der Umweltverwaltung des Herkunftsorts von Agrarprodukten sowie saubere Produktion in der Landwirtschaft. Leitung der Entwicklung der Anlagenlandwirtschaft, der ökologischen Kreislaufwirtschaft und der wassersparenden Landwirtschaft sowie der umfassenden Entwicklung und Nutzung erneuerbarer Energien in ländlichen Gebieten. Verwaltung vom Schutz der Feuchtgebiete. 

8. Überwachung und Verwaltung landwirtschaftlicher Produktions- und Betriebsmittel in Beijing. Organisation der Umsetzung nationaler Standards für landwirtschaftliche Produktionsmittel, Qualität von Tierarzneimitteln, Grenzwerte für Rückstände von Tierarzneimitteln sowie Testmethoden auf Rückstände. Organisation der Inspektion von Tierarzneimitteln durch die Verwaltung von Veterinären und Tierarzneimittel. Verwaltung in den Industrien wie Diagnose und Behandlung von Tieren sowie Schlachtung von Geflügel und Vieh.

9. Katastrophenprävention und -milderung in der Landwirtschaft sowie Prävention und Bekämpfung von schweren Pflanzenkrankheiten und Insektenbefall bei Feldfrüchten in Beijing. Verwaltung der Prävention und Kontrolle von Tier- und Pflanzenkrankheiten, Übernahme der konkreten Tätigkeiten vom Notfallkommando für gravierende Tier- und Pflanzenepidemien der Stadt Beijing. Überwachung und Bekanntgabe landwirtschaftlicher Katastrophen, Organisation der Lagerung und Zuteilung von Materialien für die Katastrophenhilfe wie Saatgut und Düngemittel, Vorlage von Vorschlägen zur Einrichtung von Mitteln für die Katastrophenhilfe in der Produktion, Leitung der Katastrophenhilfe im Notfall und der Produktionswiederherstellung nach der Katastrophe.

10. Verwaltung der landwirtschaftlichen Investitionen in Beijing. Vorlage von Vorschlägen zur Reform des landwirtschaftlichen Investitions- und Finanzierungssystems und -mechanismus. Erstellung der Baupläne für landwirtschaftliche Investitionsprojekte von städtischen Investitionsvereinbarungen. Vorlage von Vorschlägen zum landwirtschaftlichen Investitionsumfang und zur landwirtschaftlichen Entwicklungsrichtung, zur Unterstützung der Finanzprojekte für die landwirtschaftliche und ländliche Entwicklung, Genehmigung der landwirtschaftlichen Investitionsprojekte nach der Zuständigkeit, Vorbereitung der Finanzierung landwirtschaftlicher Investitionsprojekte sowie deren Überwachung und Verwaltung. Verwaltung der wichtigen landwirtschaftlichen Projekte wie umfassender Entwicklungsprojekte in der Landwirtschaft, Projekte zur Verbesserung von Ackerland und Wasserbauprojekte von Ackerland. Organisation der Formulierung der Finanzpläne zur Unterstützung für Landwirtschaft und Koordinierung der Umsetzung von einschlägigen Politiken. Koordinierte Förderung der durch Politik gestützten landwirtschaftlichen Versicherungen. Koordinierte Leitung der Finanzarbeit in ländlichen Gebieten.

11. Förderung der Reform des Systems für Agrarwissenschaften und -technologien und des Aufbaus eines Innovationssystems für Agrarwissenschaften und -technologien in Beijing. Förderung des Aufbaus eines Technologiesystems für Agrarindustrien, eines Systems zur Förderung der Agrartechnologie und eines Berufsausbildungssystems für neuartige Landwirte, Organisation der Forschung und Entwicklung von Hochtechnologien und angewandten Technologien im Bereich der Landwirtschaft, Transformation wissenschaftlicher und technologischer Errungenschaften im Bereich der Landwirtschaft sowie Förderung der Technologien. Sicherheitsüberwachung und -verwaltung von landwirtschaftlichen gentechnisch veränderten Organismen und Schutz neuer Sorten landwirtschaftlicher Pflanzen. Austausch und Kooperation im Zusammenhang mit Landwirtschaft und ländlichen Gebieten. 

12. Erforschung und Ausarbeitung von Entwicklungsplänen und jährlichen Leitplänen für die Berggebiete von Beijing. Durchführung von Bergbauprojekten in Zusammenarbeit mit den zuständigen Abteilungen. Leitung der Umsiedlung von Landwirten in Berggebieten sowie beim Aufbau ökologischer Gräben. Erforschung und Formulierung von Schutz- und Entwicklungsplänen für ökologische Schutzgebiete und ökologischen Ausgleichsmechanismen in Zusammenarbeit mit den zuständigen Abteilungen.

13. Erledigung anderer vom Stadtkomitee der Partei und von der Stadtregierung Beijing zugewiesener Aufgaben.

14. Funktionsumwandlung:

(1) Koordinierte Umsetzung der Strategie für die Wiederbelebung des ländlichen Raums, Vertiefung der strukturellen Reform der Angebotsseite in der Landwirtschaft, Verbesserung der Qualität der landwirtschaftlichen Entwicklung, solide Förderung zum Aufbau schöner Dörfer, Förderung der umfassenden Verbesserung der Landwirtschaft, des umfassenden Fortschritts der ländlichen Gebiete und der umfassenden Entwicklung der Landwirte sowie Beschleunigung der Verwirklichung der Modernisierung der Landwirtschaft und der ländlichen Gebiete.

(2) Verstärkte Überwachung und Verwaltung der Qualitätssicherheit von Agrarprodukten, relevanter landwirtschaftlicher Produktions- und Betriebsmittel, Festhaltung an den strengsten Standards, der strengsten Überwachung, der strengsten Bestrafung und der strengsten Rechenschaftspflicht. Strenge Prävention, Verwaltung und Kontrolle von Qualitäts- und Sicherheitsrisiken zur Sicherstellung des Essens der Bevölkerung mit Zuversicht und Zufriedenheit.

(3) Tiefgreifende Förderung zur Verschlankung der Verwaltung und zur Dezentralisierung von Befugnissen, verstärkte Gesamtplanung und Koordinierung landwirtschaftlicher Investitionsprojekte, die sich innerhalb der landwirtschaftlichen Industriezweige überschneiden und von gleicher Art und ähnlichem Zweck sind. Minimierung des Umfangs der Projektgenehmigungen, weitere Delegierung der Genehmigungsbefugnisse, verstärkte Überwachung und Verwaltung während und nach der Veranstaltung, effektive Verbesserung der Wirkung von Politiken des Staates und der Stadt zur Unterstützung landwirtschaftlicher Angelegenheiten sowie die Verbesserung der Effizienz der Mittelverwendung.

15. Aufteilung der Verantwortlichkeiten:

Das Büro für Landwirtschaft und ländliche Angelegenheiten der Stadt Beijing ist mit dem Büro für Marktüberwachung und -verwaltung der Stadt Beijing gemeinsam verantwortlich. 

(1) Das Büro für Landwirtschaft und ländliche Angelegenheiten der Stadt Beijing ist verantwortlich für die Überwachung und Verwaltung der Qualitätssicherheit von essbaren Agrarprodukten von der Pflanzung und Züchtung bis zum Eintritt in die Groß- und Einzelhandelsmärkte oder in die Produktions- und Verarbeitungsunternehmen. Für Überwachung und Verwaltung der Qualität und Sicherheit von essbaren Agrarprodukten nach dem Eintritt in die Groß- und Einzelhandelsmärkte oder in die Produktions- und Verarbeitungsunternehmen ist das Büro für Marktüberwachung und -verwaltung der Stadt Beijing verantwortlich.

(2) Das Büro für Landwirtschaft und ländliche Angelegenheiten der Stadt Beijing ist verantwortlich für die Überwachung und Verwaltung der Prävention und Kontrolle von Tier- und Pflanzenkrankheiten, den Schlachtprozess von Vieh und Geflügel sowie die Qualitätssicherheit bei der Anschaffung von Rohmilch.

(3) Beide Seiten sollten Mechanismen für den Ausgang aus der Quelle, den Zugang zum Eintritt in den Markt und die Rückverfolgung der Lebensmittelsicherheit einrichten, die Koordination und Kooperation verstärken sowie Anstrengungen zur gemeinsamen Überwachung und Verwaltung vornehmen.