Volksregierung der regierungsunmittelbaren Stadt Beijing
Menü
Stadtregierung
Lebenslauf Behörden Stadtbezirke Jahresberichte Gesetze & Politik
Beijing Info
Vorstellung der Stadt Kultur Partnerstädte Wissenschaft & Technik Videos
Services
Häufig gesucht Investieren in Beijing Arbeiten in Beijing Studieren in Beijing Leben in Beijing Reisen in Beijing
Kontakt
FAQs Jingjing Feedback Umfrage
Aktuelles
Neuigkeiten Gesetze & Politik Fotostrecke Events Spezielle Themen
german.beijing.gov.cn
13-10-2020  |  

王红.jpg

Vizebürgermeisterin Wang Hong

Wang Hong, weiblich, Mandschurin, wurde im Mai 1962 geboren und stammt aus der Stadt Xingcheng in der Provinz Liaoning. Sie trat im April 2000 dem Revolutionären Komitee der chinesischen Kuomintang bei und ist seit August 1986 berufstätig. An der Liaoning-Universität erlangte sie ihren Bachelor-Abschluss in Internationale Finanzen. Sie erhielt den Mastertitel in Öffentliche Verwaltung und ist staatlich anerkannte Senior Economist. Derzeit arbeitet Wang als Mitglied des ständigen Ausschusses des 13. Landeskomitees der Politischen Konsultativkonferenz des chinesischen Volkes (PKKCV), stellvertretende Vorsitzende des zentralen „Revolutionären Komitees der chinesischen Kuomintang“, Vorsitzende des Beijinger Stadtausschusses des „Revolutionären Komitees der chinesischen Kuomintang“ und stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Beijing.

Sie war stellvertretende Ermittlerin der zweiten Inspektionsabteilung des Büros für Verwaltung und Inspektion, stellvertretende Abteilungsleiterin der Verwaltungsabteilung für Nichthandels-Devisen, stellvertretende Abteilungsleiterin und Abteilungsleiterin der Abteilung für Allgemeine Angelegenheiten, Abteilungsleiterin der Geschäftsaufsicht und -überwachung des Verwaltungsbüros für Leistungsbilanz des Amts für Verwaltung von Devisen, stellvertretende Bezirksbürgermeisterin des Bezirks Shijingshan der Stadt Beijing, Direktorin des Finanzbüros von Beijing, stellvertretende Vorsitzende des Beijinger Stadtausschusses des „Revolutionären Komitees der chinesischen Kuomintang“, stellvertretende Direktorin des Beraterbüros des Staatsrates.

Verantwortungsbereiche:

Ethnische Angelegenheiten und Religion, Kultur und Tourismus, Marktaufsicht und -management, Rundfunk und Fernsehen, Verwaltung von Regierungsdiensten sowie Gesamtplanung von Reformen und Optimierung des Geschäftsumfelds.

Sie leitet außerdem folgende Institutionen: die Kommission für ethnische und religiöse Angelegenheiten der Stadt Beijing, das Büro für Kultur und Tourismus der Stadt Beijing, das Büro für Marktaufsicht und -regulierung der Stadt Beijing (das Büro des Komitees für Lebensmittel- und Arzneimittelsicherheit der Stadt Beijing), das Büro für Rundfunk und Fernsehen der Stadt Beijing, das Büro für Verwaltung von Regierungsdiensten der Stadt Beijing, das Generalteam für administrativen Rechtsvollzug des Kulturmarktes der Stadt Beijing, das Büro für den Redaktionsausschuss der lokalen Aufzeichnungen der Stadt Beijing, das Koordinationsbüro für Angelegenheiten der internationalen Gartenbauausstellung der Stadt Beijing.

Sie ist Kontaktpartnerin für das Büro für Taiwan-Angelegenheiten der Stadt Beijing, den Gewerkschaftsverband der Stadt Beijing, das Komitee der Kommunistischen Jugendliga der Stadt Beijing und den Frauenverband der Stadt Beijing.