Volksregierung der regierungsunmittelbaren Stadt Beijing
Menü
Stadtregierung
Lebenslauf Behörden Stadtbezirke Jahresberichte Gesetze & Politik
Beijing Info
Vorstellung der Stadt Kultur Partnerstädte Wissenschaft & Technik Videos
Services
Häufig gesucht Investieren in Beijing Arbeiten in Beijing Studieren in Beijing Leben in Beijing Reisen in Beijing
Kontakt
FAQs Jingjing Feedback Umfrage
Aktuelles
Neuigkeiten Gesetze & Politik Fotostrecke Events Spezielle Themen

 

Seit September letzten Jahres unternimmt der Bezirk Chaoyang alle Anstrengungen, um die Umsetzung der Aufgaben der „Zwei Zonen“ voranzutreiben. Im vergangenen Jahr wurden im Bezirk Chaoyang mehr als 36.000 Unternehmen neu gegründet, die 17,1 % aller Neugründungen in Beijing ausmachten und den ersten Platz in der Stadt belegten. 563 ausländisch finanzierte Unternehmen wurden neu gegründet, was einem Plus von 35 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Vertragliche ausländische Investitionen in Höhe von 8,74 Milliarden US-Dollar wurden angezogen, was eine Steigerung von 53,5 % gegenüber dem Vorjahr darstellt. Die Anzahl der Hauptsitze multinationaler Unternehmen stieg auf 132, was etwa 70 % der Gesamtzahl aller Hauptsitze multinationaler Unternehmen in Beijing ausmacht. 131 Projekte wurden nacheinander umgesetzt, davon sind 57 ausländisch finanzierte Projekte, wobei beide Zahlen an der Spitze der ganzen Stadt stehen. Seit Anfang dieses Jahres wurden im Bezirk Chaoyang 413 neue ausländisch finanzierte Unternehmen gegründet, was einem Plus von 55,3 % gegenüber dem Vorjahr entspricht und den ersten Platz in der Stadt einnimmt. Der gesamte Einzelhandelsumsatz mit Konsumgütern erreichte 204,40 Milliarden Yuan RMB, was einen Anstieg von 22,9 % gegenüber dem Vorjahr verzeichnet und 24,5 % aller Einzelhandelsumsätze mit Konsumgütern in der Stadt ausmacht, wobei sowohl das Gesamtvolumen als auch die Wachstumsrate die Spitzenplätze in der Stadt belegen.

Innovationen sind die Lebensader von Reform und Öffnung. Ausgehend vom Design auf höchster Ebene hat der Bezirk Chaoyang in Kombination mit praktischen Innovationsideen ein „5+3+N“-Richtliniensystem (5 wichtige Systeme zur Erleichterung institutioneller Innovationen + 3 Industrieparks + N Schlüsselbereiche) für die Öffnung nach außen eingerichtet, um die Öffnung nach außen auf hohem Niveau zu fördern. Mit Fokus auf grenzüberschreitende Finanzen, High-End-Unternehmensdienstleistungen, digitale Wirtschaft und andere Bereiche wurden 28 Sonderrichtlinien herausgegeben, die die erste Reihe an Sonderrichtlinien zur Förderung des Aufbaus von „Zwei Zonen“ darstellten; rund um die 8 Bereiche internationale Investitionsförderung, Hauptsitzwirtschaft, internationale Öffnung, funktionale Organisation, digitale Wirtschaft, Verbesserung der Qualität und Steigerung der Effizienz von Gebäuden, moderner internationaler Handel sowie kulturelle und künstlerische Entwicklung wurden 18 Richtlinien für die qualitativ hochwertige Entwicklung des Hauptgeschäftsviertels (CBD) von Beijing formuliert.

Genaue Problemerkennung und -lösung, kontinuierliche und zeitnahe Innovation bezüglich der Richtlinien bieten nicht nur institutionelle Sicherheiten für den Aufbau von „Zwei Zonen“ und tatsächliche finanzielle Unterstützungen für die industrielle Entwicklung, sondern stärken auch das Vertrauen weiterer Marktteilnehmer, sich in Chaoyang niederzulassen. Der Bezirk Chaoyang belegt in drei aufeinander folgenden Jahren den ersten Platz bei der Bewertung des Geschäftsumfelds aller Bezirke in Beijing, was nicht nur eine hervorragende Grundlage für das Wachstum von Unternehmen bietet, sondern auch der wirtschaftlichen Entwicklung von Chaoyang ständig neue Impulse verleiht.

(Inhaltsquelle: Beijing Youth Daily)