Geschäftsumfeld
Beijing verfügt über ein hervorragendes Geschäftsumfeld, das für Unternehmen echte Erleichterungen bei Investitionen und Geschäftstätigkeiten bringen kann.

China

DB Ranking:31

DB Score:77.9

Details von Beijing

Gründung
eines
Unternehmens

95.1

Beantragung der
Baugenehmigung

77.8

Zugang zu
Strom

95.4

Eigentumsanmeldung

82.6

Darlehensantrag

60.0

Schutz
kleiner und
mittlerer Investoren

72.0

Steuerzahlung

71.7

Grenzüber-
Schreitender
Handel

85.7

Vertrags-
Erfüllung

80.0

Lösung
derInsolvenz

62.1

Prozess Zeit Kosten Minimal eingezahltes Kapital

Prozess Zeit Kosten Index der Qualitätskontrolle am Bau

Prozess Zeit Kosten Versorgungssicherheit und Transparenz der Tariffe

Prozess Zeit Kosten Qualitätsindex der Landverwaltung

Gesamtpunktzahl-Darlehensantrag

Gesamtpunktzahl-Schutz kleiner und mittlerer Investoren

Zahlung Zeit Gesamtsteuersatz und Beitragssatz Post-Filing-Index

Exportzeit: Einhaltung der Grenzvorschriften Exportkosten: Gebühren für die Einhaltung der Grenzvorschriften Exportzeit: Übereinstimmung der Dokumente Exportkosten: Übereinstimmung der Dokumente Importzeit: Einhaltung der Grenzvorschriften Importkosten: Einhaltung der Grenzvorschriften Importzeit: Übereinstimmung der Dokumente Importkosten: Übereinstimmung der Dokumente

Zeit Kosten Qualitätsindex für Gerichtsverfahren

Wiederherstellungsrate Intensitätsindex des Insolvenzrahmens

Die obigen Informationen stammen aus dem von der Weltbank veröffentlichten „Doing Business 2020“-Bericht.
Ein kurzer Überblick der umfassende Stärke Beijings

Eine moderne internationale Metropole

Beijing ist Chinas politisches, kulturelles, internationales Kommunikations- sowie wissenschaftliches und technologisches Innovationszentrum und nimmt einen spielt eine entscheidende Rolle in der Entwicklungsstrategie China. in der nationalen Strategie ein. Beijing ist Gastgeber einer Reihe von Großveranstaltungen von Weltrang und internationaler Großaktivitäten. Beijing ist eines der zehn wichtigsten Finanzzentren der Welt und gehört laut der GaWC-Studie zu den „Top 4“ (Alpha+) der Weltstädten. Die neue Stadtplanung führt zu einer beschleunigten Entwicklung, die in der Entwicklungsgeschichte Beijings beispiellos ist. Das neue Entwicklungskonzept von Innovation, Koordination, Grün, Offenheit und Austausch schafft unbegrenzte Geschäftsmöglichkeiten.

Eines der zehn führenden Technologie- und Innovationszentren der Welt

Beijing ist reich an Talenten und wissenschaftlichen und technologischen Ressourcen, mit mehr als 90 Universitäten, mehr als 1000 Forschungsinstituten, den 120 wichtigsten nationalen Labors, 68 nationalen Forschungszentren für Ingenieurtechnik, etwa 860.000 Studenten und 25.000 nationalen High-Tech-Unternehmen. Die Hälfte der besten Studiengänge für Spitzentalente und die besten Labors befinden sich in Beijing, und die Investitionsintensität für Forschung und Entwicklung in Beijing ist mit 6,17 % die höchste in China. Beijing ist die aktivste Stadt für Innovation und Unternehmertum in der Welt. Täglich werden c.a. 200 neue innovative Unternehmen gegründet, die etwa 30 % der Risikokapitalinvestitionen und -fälle in China ausmachen; Bei VC/PE-Investitionen in technologische Innovationen steht die Stadt Beijing nach Silicon Valley weltweit an zweiter Stelle. Beijing hat 82 Unternehmen auf der jüngsten Liste der.

Eines der zehn führenden Technologie- und Innovationszentren der Welt

Beijing ist die erste umfassende Pilotstadt in China, die ihren Dienstleistungssektor erweitert und breitflächig öffnet. 2015, 2017 und 2019 genehmigte der Staatsrat insgesamt dreimal für Beijing umfassende Pilotprogramme zur Erweiterung und Öffnung des Dienstleistungssektors und übertrug Beijing mehr als 400 Öffnungs- und Reformaufgaben, um in erster Linie eine entspanntere Politik des Marktzugangs für Dienstleistungen, eine bequemere Politik der Handelsregulierung und eine umfassendere Talentschutzpolitik durchzuführen. Moody's, Standard & Poor's, Fitch, MASTER, VISA, Experian, Apple und Tesla gehören zu den weltweit führenden Unternehmen, die sich in Beijing bereits niedergelassen haben.
Im August 2019 wurde die Daxing Flughafenszone von der Pilot-Freihandelszone in China (Provinz Hebei), was den offiziellen Beginn der Pilot-Freihandelszone über Beijing und Hebei mit einer Gesamtfläche von 19,97 Quadratkilometern, einschließlich 9,97 Quadratkilometern auf der Beijinger Seite, markiert. Diese Zone stützt sich auf den Auf- und Ausbau der funktionstragenden Zone vom Internationalen Austauschzentrum, einer nationalen Innovationszone, die in der Luftfahrtwissenschaft und -technologie führend ist, einer Demonstrationszone für die Zusammenarbeit zwischen Beijing und Tianjin-Hebei. Die Zone wird sich auf die Entwicklung der Luftfahrtlogistik, der Luftfahrttechnologie, des Finanz- und Leasinggeschäfts und anderer Industrien konzentrieren.
Darüber hinaus verfügt Beijing auch über eine wichtige offene Plattform, die Internationale Dienstleistungsmesse China (China International Fair for Trade in Services), welche seit 2012 bereits fünfmal erfolgreich durchgeführt wurde. An der Messe nahmen bereits fast 300 internationale Organisationen und Verbände von Übersee-Unternehmern aus 184 Ländern und Regionen teil, der dadurch voraussichtlich geplant und erzielte Gesamtumsatz 529,33 Milliarden US-Dollar beträgt. Die Internationale Dienstleistungsmesse China wird im Jahr 2020 zusätzlich einen erneuten Upgrade erfahren, um zusammen mit China International Import Expo und China Import and Export Fair eine neue Plattform zu schaffen, damit China seine Öffnung nach außen und den Austausch mit dem Ausland ausbaut. Durch die drei Öffnungsträger wird Beijing zu einem „Hot-Spot“ für globale Investitionen weltweit werden.
Bis 2019 sind insgesamt 45.000 ausländisch investierte Unternehmen aus mehr als 165 Länder/Regionen gegründet worden, die etwa 5% der Gesamtzahl an Gründungen von ausländisch investierten Unternehmen in China ausmachen. In den letzten fünf Jahren belief sich der Gesamtbetrag der ausländischen Investitionen, die in Beijing tatsächlich einfloss, auf 81,87 Milliarden US-Dollar, was fast 50% der Gesamtsumme seit dem Zeitraum der „Reform- und Öffnungspolitik“ ausmacht. Allein im Jahr 2019 wurden in Beijing 1.636 neue ausländisch investierte Unternehmen gegründet, die in ihrer Gesamtheit 14,21 Milliarden US-Dollar von ausländischen Investitionen nutzten, was 10% des Gesamtbetrags der landesweit eingesetzten ausländischen Investitionen ausmacht.

Umfassendes Muster der Zusammenarbeit bei Auslandsinvestitionen

Beijing hat mit 56 Städten in 51 Ländern auf fünf Kontinenten Partnerschaften geschlossen, in 31 Ländern entlang der „Neuen Seidenstraße“ Investitionen getätigt und ist Gastgeber internationaler Veranstaltungen wie des Gipfeltreffens der Teilnahmeländer der "Neuen Seidenstraße", der Olympischen Winterspiele 2022 und der Internationalen Dienstleistungsmesse für China.
Wirtschaftliche Höhepunkte von Beijing
Bruttoinlandsprodukt (BIP) von Beijing

+1.2%

1-4Q 2020 (YoY)
Wertschöpfung bei Dienstleistungen

+1.0%

1-4Q 2020 (YoY)
Gesamtkonsum

-6.9%

1-4Q 2020 (YoY)
Handel mit Dienstleistungen

-19.1%

1-4Q 2020 (YoY)