Industrielle Vorteile
Schwerpunktbereiche der Dienstleistungsbranche
Hochentwickelte Industrien
Technologie
Internet Information
Finanzen
Bildung
Kultur und Tourismus
medizinische Versorgung und Altenpflege
professionelle Dienstleistungen

Beijing ist nicht nur die Region mit der höchsten Konzentration von Wissenschafts-, Technologie- und Humanressourcen in China, sondern auch die Stadt mit der aktivsten Innovation und der aktivsten Existenzgründung und dem besten Geschäftsumfeld. In den letzten Jahren hat Beijing den Aufbau eines wissenschaftlichen und technologischen Innovationszentrums mit globalem Einfluss aktiv gefördert und den schrittweisen Aufbau einer umweltfreundlichen internationalen Metropole beschleunigt, die für Innovation und Unternehmertum offener, integrativer und innovativer ist.

Erstens wird die räumliche Anordnung wissenschaftlicher und technologischer Innovationen optimiert. Die hochintensive räumliche Agglomeration innovativer Elemente wird gefördert. „Drei Komplexe und eine Zone“ wird als Hauptplattform für den Bau wissenschaftlicher und technologischer Innovationszentren genutzt, um eine vollständige wissenschaftliche und technologische Innovationskette der „Infrastruktur-Grundlagenforschung-angewandte Forschung-Vermarktung der Ergebnisse-hochwertige, präzise und fortschrittliche Industrie“ aktiv aufzubauen. Darunter zieht der Wissenschafskomplex Zhongguancun systematisch grundlegende, fortschrittliche und wichtige Technologien zusammengezogen, verbessert die Offenheit sowie die Attraktivität für globale Innovationsressourcen, und setzt sich für den Aufbau einer wissenschaftlichen und technologischen Innovationsbasis, einer ursprünglichen Quelle für die Innovationsplanung und einer unabhängigen Innovationshauptbasis ein. Der Wissenschaftskoplex Huairou konzentriert sich auf das langfristige wissenschaftliche Layout und baut umfassende wissenschaftliche Geräte für umfassende Experimente unter extremen Bedingungen, numerische Simulation für das Erdsystem, hochenergetische Synchrotronstrahlungslichtquellen, um ein umfassendes nationales Wissenschaftszentrum und eine erstklassige ursprüngliche Innovationsbasis aufzubauen. Der Wissenschaftskomplex der Zukunft hat sich zum Ziel gesetzt, „zwei Täler und einen Park“ in den Bereichen Energie und Leben zu errichten, um einen weltweit führenden Treffpunkt für technologische Innovationen zu schaffen. Die Wirtschafts- und Technologieentwicklungszone der Stadt Beijing ist verantwortlich für die Transformation der wissenschaftlichen und technologischen Errungenschaften der drei großen Wissenschaftskomplexe zur Schaffung offener und innovativer Industriecluster und der Hauptbasis der hochwertigen und präzisen und fortschrittlichen Industrie.

Zweitens wird der Aufbau einer hochwertigen, präzisen und fortschrittlichen Wirtschaftsstruktur beschleunigt. Gleichzeitig werden Richtlinien für die 10 wichtigsten „hochwertigen, präzisen und fortschrittlichen“ Industrien formuliert und umgesetzt, und die Entwicklung einer neuen Generation von „Doppelmotoren“ für Informationstechnologie sowie Medizin und Gesundheit wird beschleunigt. Ein Dachfonds für Wissenschaft, Technologie und Innovation wird eingerichtet, um das Problem der Knappheit vom geduldigen Kapital und langfristigen Kapital zu lösen und die Entwicklung langfristiger kontinuierlicher Innovationen in der harten und tiefgreifenden Wissenschaft und Technologie zu fördern. Aufbau einer Serviceplattform zur Transformation, Koordination und Koordinierung wissenschaftlicher und technologischer Errungenschaften sowie Förderung der Erstellung von Anwendungsszenarien und Förderung der Transformation von Errungenschaften im Einklang mit der Entwicklungspositionierung.

Drittens ist ein Hochland für Innovation und Talente aufzubaurn. Es werden erstklassige Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen von Weltrang im Einklang mit internationalen Standards in Beijing errichtet, wie die Akademie für Quanteninformatik von Beijing, Chinesisches Institut für Hirnforschung in Beijing (CIBR, Beijing) sowie die Akademie für künstlichen Intelligenz Beijing (BAAI). Darüber hinaus werden neue Forschungsmanagement- und Organisationsmodelle untersucht und ein stabiler Unterstützungsmechanismus und ein Modell für offene Personaleinstellung gebildet. Die Bandbreite der Talente wird erweitert, indem Ingenieure, Anwälte für geistiges Eigentum, Produktmanager usw. in den Talentunterstützungsplan aufgenommen werden. Um Top-Talente anzuziehen, werden 20 Ein- und Ausreisebestimmungen sowie 20 neue Richtlinien für internationale Talente von Zhongguancun umgesetzt. Gleichzeitig wird sich auf die Einführung und Förderung einer Gruppe strategischer wissenschaftlicher und technologischer Talente, führender Talente in Wissenschaft und Technologie sowie Branchenführer konzentriert. Ein weiterer Schwerpunkt liegt darauf, bei der Niederlassung, Unterbringung der Talente und der Schulausbildung für ihre Kinder eine Garantie zu leisten, um ein attraktiveres ökologisches Umfeld für die Talententwicklung zu schaffen.

Viertens ist ein institutioneller Mechanismus für die Freisetzung von Vitalität zu bilden. Dabei konzentrieren sich die Durchbrüche auf das wissenschaftliche Forschungsmanagement, die Leistungsbewertung, die Ressourcenzuweisung und die Transformation der Ergebnisse, wobei die Begeisterung verschiedener Innovationseinheiten gefördert werden soll. Zurzeit ist es zu einem „weitreichenden, umfassenden, schrittweisen, mehrstufigen“ Garantiesystem für Verordnungen und Richtlinien geworden. Darüber hinaus wird der „ein Gürtel und eine Straße“ -Aktionsplan für Wissenschaft, Technologie und Innovation der Stadt Beijing umgesetzt, um die Fähigkeit zur Erschließung und Sammlung globaler Innovationsressourcen kontinuierlich zu stärken.

In den letzten Jahren hat das Beijing Nationale Wirtschaftliche und Technologische Innovationszentrum bemerkenswerte Ergebnisse erzielt. Der britische „Nature Index Science Cities 2018“ von „Nature“ bewertete 500 Städte auf der ganzen Welt. Beijing stand weiterhin weltweit an erster Stelle vor internationalen innovativen Städten wie Paris, London, New York und Tokio. Der Analysebericht der Nature Group über die globalen wissenschaftlichen und technologischen Innovationsquellenstädte zeigt, dass Beijinger Beitrag für ursprüngliche Innovation weltweit an dritter Stelle steht, gefolgt von New York und Boston. In dem von der Weltbank veröffentlichten „Doing Business 2020“ erzielte Beijing als Musterstadt 78,2 Punkte und belegte den 28. Platz. Der Global Innovation Index 2019 von Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO) zeigt, dass Beijing in den globalen Technologieclustern an vierter Stelle steht und international renommierte Technologiecluster wie San Jose-San Francisco in den USA, Osaka-Kobe-Kyoto in Japan und Boston-Cambridge in den USA übertrifft. Beijing fördert die Beschleunigung, ein neues Hochland im globalen Innovationsnetz zu werden.

Die Software- und Informationsdienstleistungsindustrie ist eine Schlüsselindustrie in Beijing. Angetrieben durch die rasante Entwicklung der Unternehmen in Bereichen Internet-Informationsdienstleistung, Internet-Plattformdienstleistung sowie Internet-Datendienstleistung erzielte die ganze Industrie im Jahr 2019 einen Jahresumsatz von ca. 1.346,42 Milliarden Yuan, was einem Anstieg von 14,4 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum entsprach, wobei die Wachstumsrate den ersten Platz in der tertiären Industrie der Stadt einnimmt. Darunter ist die Industrie der Internet-Informationsdienstleistung die am schnellsten wachsende und in Bezug auf Innovationen aktivste Branche, auf die etwa 40 % der Einnahmen der Stadt entfallen und die sich zu einem Spitzenreiter in der industriellen Entwicklung entwickelt hat.

Ausgerichtet auf die Anwendungsszenarien wie Servitization der Fertigungsindustrie, Aufbau internationaler Industrieparks sowie Öffnung und gemeinsame Nutzung von Daten untersucht die Industrie kontinuierlich Projekte zur Erweiterung und Öffnung der Dienstleistungsindustrie im Bereich der Internet-Information. Zurzeit sind schon viele nationale Pionier- oder große einflussreiche Projekte wie das Internationale Zentrum für Wasserstoffenergie, das Schneider Intelligente Fertigungstechnologie Innovationszentrum und das Siemens Internet der Dinge Forschungs- und Entwicklung szentrum eingeführt.

Die Finanzindustrie ist die größte Säulenindustrie in Beijing, der Hauptstadt Chinas. Im Jahr 2019 erzielte die Beijinger Finanzindustrie einen Mehrwert von 654,48 Milliarden Yuan, was einer Zunahme von 9,5 % gegenüber dem Vorjahr entspricht, 18,5 % des regionalen BIP ausmacht und an erster Stelle des Landes steht. Mit einem Beitrag von 28,8 %, dem höchsten Anteil unter allen Branchen zum Wirtschaftswachstum der Stadt hat sich die Finanzindustrie zu der größten Säulenindustrie entwickelt. Und sie ist auch die Industrie mit dem höchsten Steuerbeitrag in Beijing und die wichtigste Industrie zur Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung. Beijings Platzierung ist beim Index der globalen Finanzzentren (GFCI) stetig gestiegen und hat im September 2019 den 7. Platz in der Welt belegt. Im Bereich der Finanztechnologie nimmt Beijing weltweit eine führende Position ein und rangiert in der 26. Ausgabe des GFCI an erster Stelle der Welt.

Mit beschleunigten Schritten der Öffnung der chinesischen Finanzindustrie ist Beijing zu einem wichtigen Träger der Aufgabe von finanziellenr Öffnung in China geworden. Als die einzige umfassende Pilotstadt für die Erweiterung und die Öffnung des Dienstleistungssektors in China hat Beijing eine Reihe von Maßnahmen zur Öffnung und Reform im Finanzbereich ergriffen und eine Reihe repräsentativer und einflussreicher Projekte angezogen. Die Gesellschaft für weltweite Interbanken-Finanzkommunikation (SWIFT) gründete in Beijing ihre juristische Person; die drei großen Kreditratingagenturen Standard & Poor's, Moody's und Fitch Ratings sowie die zwei großen Bankkarten-Clearingagenturen, Master und VISA, haben ihre chinesischen Filialen in Beijing gegründet; Paypal, der Pionier des globalen Geschäftsmodells für Drittanbieterzahlungen, gründete in Beijing ihre Drittanbieterzahlungsagentur; UBS, Goldman Sachs und Credit Suisse erhöhten ihre Beteiligungsquoten an Joint-Venture-Wertpapierfirmen in Beijing und wurden zu ausländisch kontrollierten Wertpapierhändlern; Goldman Sachs, Oriental Huili, Bain Capital, Oaktree Capital, Prudential Group gründeten in Peking ihre Vermögensverwaltungsunternehmen. Im April 2020 wurde der erste Branchenverband des Landes „die große Vermögensverwaltung“ mit mehr als 60 Mitgliedern in Beijing gegründet, die Tochtergesellschaften für die Vermögensverwaltung vieler großer Banken und viele internationale Vermögensverwaltungsinstitute sind auch eingeschlossen. Das Ziel besteht darin, eine internationale Branchenorganisation für Vermögensverwaltung zu entwickeln.

Die Finanzindustrie Beijings weist die folgenden Merkmale auf: Erstens ist Beijing das nationale Finanzverwaltungszentrum Chinas. Als Finanzverwaltungszentrum Chinas ist Beijing der Sitz der nationalen Abteilungen für Finanzentscheidung und -verwaltung wie der Ausschuss für Finanzstabilitäts- und Entwicklung des Staatsrates, die Chinesische Volksbank, die chinesischen Banken- und Versicherungsaufsichtskommission und die chinesischen Wertpapieraufsichtskommission sowie der großen Finanzinstitute. Beijing ist auch der Sitz zahlreicher nationaler Finanzinfrastrukturplattformen, die Zahlungen, Transaktionen, Verrechnungen, Clearing, Registrierung, Kreditermittlung und andere Sektoren abdecken. Zweitens sind systemisch wichtige Finanzinstitute in Beijing konzentriert. Hier befinden sich die drei wichtigsten nationalen politikorientierten Banken wie die Staatliche Entwicklungsbank, die Chinesische Import- und Exportbank und die Chinesische Landwirtschaftliche Entwicklungsbank sowie die größten staatlichen Geschäftsbanken des Landes wie die Chinesische Industrie- und Handelsbank, die Chinesische Landwirtschaftsbank, die Chinesische Volksbank und die Konstruktionsbank des Chinesischen Volkes. Darüber hinaus gibt es in Beijing auch große Versicherungsgruppen wie China Life, die Versicherungsgesellschaft des Chinesischen Volkes (PICC) und die Chinesische Rückversicherungsgesellschaft (China RE) sowie große internationale Wertpapierunternehmen wie CICC, China Galaxy Securities (CGS) und China Securities. Im Jahr 2019 wurden 18 chinesische Finanzinstitute in die Top-100 Liste der 1.000 größten Banken der Welt aufgenommen, die von „The Banker“ ausgewählt wurden, davon haben 10 Finanzinstitute ihren Hauptsitz in Beijing. Drittens befinden sich wichtige internationale Finanzorganisationen in Beijing. Die Weltbank, der Internationale Währungsfonds (IWF) und die Welthandelsorganisation (WTO) haben ihre Vertretungen in Beiijing eingerichtet, und auch die große globale Finanzinstitute haben ihre Geschäftsstellen oder Vertretungen in Beijing eingerichtet. In den letzten Jahren wurde eine Reihe von Organisationen für internationale finanzielle Zusammenarbeit wie die Asiatische Infrastruktur-Investitionsbank (AIIB), der Seidenstraßenfonds und die Asiatischen Assoziation für finanzielle Kooperation (AFCA) in Beijing gegründet. Viertens verfügt Beijing über ein relativ ausgereiftes und gut entwickeltes Finanzmarktsystem. Nach Shanghai und Shenzhen hat Beijing den dritten nationalen Wertpapierhandelsplatz – das nationale Aktienübertragungssystem für die mittelgroßen und kleinen Unternehmen (NEEQ). Beijing ist das größte Zentrum für die Emission und die Preisgestaltung der Anleihen in China. Ende 2019 betrug der Anteil der in Beijing emittierten Anleihen 12,46 % des Landes, der Anteil vom Anleihensaldo 31,14 %, was fast ein Drittel der gesamten Anleihensaldo des Landes ausmacht. Fünftens gibt es in Beijing eine große Anzahl großer börsennotierter Unternehmen. Ende 2019 gab es in Beijing 346 inländische börsennotierte Unternehmen mit einem Aktienkapital von 2,70 Billionen Aktien, was 38,73 % des gesamten Aktienkapitals der börsennotierten Unternehmen der A-Aktien des Landes entspricht und damit landesweit an erster Stelle steht. Darüber hinaus erreichte der Gesamtmarktwert 17,07 Billionen Yuan, was 26,67 % des Landes entspricht und landesweit an erster Stelle steht. Sechstens gibt es Finanztalente intensiv in Beijing. In Beijing sind viele nationale Industrieverbände und Berufsverbände registriert, darunter sind die Chinesische Bankenvereinigung (CBA), die Chinesische Versicherungsassoziation, die Chinesische Vereinigung für Wertpapiere und Investmentfonds, die Chinesischen Vereinigung der Terminwaren, die Chinesischen Vereinigung der Treuhand, das Chinesische Institut für CPA und die Chinesische Vereinigung für Aktuare. Laut der vierten nationalen Wirtschaftszählung gab es bis zum Ende 2018 ungefähr 810.000 Finanzfachleute in Beijing.

Das Beijinger Stadtkomitee und die Stadtregierung halten an dem Konzept fest, der Entwicklung der Bildung Vorrang einzuräumen, die Bildungspolitik der Partei und den Geist der Nationalen Bildungskonferenz vollständig umzusetzen, und gaben die „Bildungsmodernisierungsplan Beijing 2035“ heraus, um die umfassende Reform der Bildung energisch voranzutreiben und die Entwicklung und Investition in Bildung zu fördern. Es hat wichtige Beiträge zum funktionalen Aufbau der „vier Zentren“ in Beijing geleistet und gleichzeitig wichtige Erfahrungen für die nationale Bildungsreform und -entwicklung sowie eine wichtige Unterstützung für die Stärkung des globalen Einflusses der chinesischen Bildung geliefert.

Die Struktur des Stufenausbildungsmodells ist organisch miteinander verbunden. Das Bildungswesen der Hauptstadt ist ein integraler Bestandteil der strategischen Positionierung der Stadt Beijing und eine wesentliche und wichtige Kraft zur Verbesserung des Niveaus der „vier Dienstleistungen“. Das derzeitige Ziel des Bildungswesens der Hauptstadt ist die Schaffung einer qualitativ hochwertigen Vorschulbildung, einer qualitativ hochwertigen und ausgewogenen Pflichtschulbildung, einer qualitativ hochwertigen und diversifizierten Oberschulbildung, einer Berufsausbildung zur Unterstützung der Stadtentwicklung und einer Hochschulbildung mit einer umfassenden Steigerung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit. Derzeit gibt es in Beijing mehr als 3.500 Schulen verschiedener Niveaus und Typen mit insgesamt 3,272 Millionen Lehrern und Schülern, von denen 2,884 Millionen Schüler noch in der Schule lernen. Derzeit gibt es mehr als 1.700 Kindergärten mit 468.000 Kindern, mehr als 900 Grundschulen mit 949.000 Schülern, mehr als 650 allgemeine Mittelschulen mit 309.000 Schülern der oberen Stufe und 153.000 Schülern der unteren Stufe, mehr als 110 mittleren Berufsschulen mit 77.000 Schülern, mehr als 90 Hochschulen mit 586.000 Studenten im Grund- und Fachstudium und 342.000 Masterstudenten.

Der Aufbau von weltweit erstklassigen Hochschulen und Fachrichtungen hat bemerkenswerte Ergebnisse erzielt. Beijing fördert aktiv die Klassifizierungsreform und die charakteristische Entwicklung von Hochschulen und stärkt die interne Entwicklung. Insgesamt 34 Hochschulen sowie 164 Disziplinen haben sich in die nationale Liste für den Aufbau von weltweit erstklassigen Hochschulen und Fachrichtungen eingetragen, und weitere 194 Fachrichtungen haben sich in die Kategorie A des Bildungsministeriums zur Bewertung der Disziplin eingetragen (27 % der Gesamtzahl des Landes). Die Anzahl der drei nationalen Wissenschafts- und Technologiepreise, die von Hochschulen in Beijing gewonnen wurden, macht mehr als 20 % der Gesamtzahl der den Universitäten im ganzen Land verliehenen Preise aus. Darüber hinaus wurden 22 hochwertige, präzise und fortschrittliche Innovationszentren sowie 99 hochwertige, präzise und fortschrittliche Disziplinen aufgebaut, und die Fähigkeit für Aufbau von Disziplinen sowie Innovationskraft der Stadt Beijing stehen landesweit an erster Stelle. Die berufliche Bildung konzentriert sich auf die Beschleunigung der Transformation und Modernisierung der Industriestruktur. Sieben höhere Berufsschulen wurden in den nationalen „double High Plan“ ausgewählt, und 12 charakteristische hochkarätige Berufsschulen, 40 Ingenieurhochschulen und Masterstudios wurden ausgewählt, um die Ausbildung von hochkarätigem technischem und fachlichem Personal durchzuführen. Das Beijing Institute of Economics and Management übernahm die Führung bei der Gründung der Berufsbildungsgruppe für digitale Wirtschaft in Beijing, in der führende Unternehmen der digitalen Wirtschaft wie Siemens und Tencent zusammengeschlossen sind, um die Entwicklung der Industriekette der digitalen Wirtschaft in allen Richtungen zu integrieren. Die Fähigkeit zur Talentförderung wurde kontinuierlich verbessert.

Das Muster der Öffnung nach außen im Bildungsbereich hat Gestalt angenommen. Beijing hat die Win-Win-Zusammenarbeit aktiv gefördert und eine neue Situation geschaffen, nähmlich die Öffnung nach außen im Bildungswesen, und den „Dreijährigen-Aktionsplan für die Öffnung und Reform der Bildung“ und den „Dreijährigen-Aktionsplan für die Entwicklung internationaler Schulen (2019-2021)“ veröffentlicht. Eine Reihe internationaler Schulen wurde in Schlüsselbereichen wie den „Drei Komplexe und eine Zone“ (Wissenschaftkomplex Zhongguancun, Wissenschaftkomplex Huairou, Wissenschaftsstadt der Zukunft sowie die wirtschaftliche und technologische Entwicklungszone der Stadt Beijing) gebaut und Mittelschulen, Grundschulen und Kindergärten vollständig für ausländische Schüler geöffnet. Es gibt insgesamt 15 Schulen für Kinder von ausländischem Personal, und das Pilotprojekt für internationale Bildung der internationalen Abteilung der der Tsinghua-Universität angeschlossener Mittelschule ist das erste, das Kindern von ausländischem Personal Bildungsdienstleistungen mit Unterstützung öffentlicher Schule anbietet. Dabei wird ein gutes Umfeld für intenationale Bildung und Geschäftsumfeld geschaffen wird. Die Stadt Beijing beteiligt sich aktiv an der globalen Bildungsverwaltung, teilt die erfolgreichen Erfahrungen bezüglich der Bildungsreform und -entwicklung und vertieft gleichzeitig den Bildungsaustausch und die Zusammenarbeit im Rahmen der Initiative „ein Gürtel und eine Straße“ weiter, stärkt den kulturellen Austausch zwischen China und dem Ausland im Bildungsbereich, gleichzeitig bildet und zieht internationale Talente an. Darüber hinaus hat Beijing charakteristische internationale Schulen gebaut, das Angebot an auslandsbezogenen öffentlichen Bildungsdienstleistungen verbessert und die chinesisch-ausländische Zusammenarbeit bei der Führung von Schulen optimiert. Schließlich hat Beijing auch die Marke „Studium in Beijing“ etabliert, und die Anzahl der internationalen Studenten stetig erhöht, um Beijing zu einem wichtigen globalen Auslandsstudienzentrum und einem begehrten Ziel für herausragende Jugendliche in der Welt zu machen. Dies wird dazu beitragen, eine harmonische und lebenswerte Stadt von Weltklasse aufzubauen.

Der Säulenstatus der Kultur- und Tourismusindustrie wurde kontinuierlich gefestigt. Im Jahr 2018 betrugen die Einnahmen der Kulturindustrie über der staatlich festgelegten Größe 1,0703 Billionen Yuan. Von Januar bis November 2019 betrugen die Gesamteinnahmen der Kulturindustrie in Beijing über der staatlich festgelegten Größe 1,11462 Billionen Yuan, was einem Anstieg von 8,3 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Die Pro-Kopf-Ausgaben für Bildung, Kultur und Unterhaltung der Stadtbewohner betrugen 4738 Yuan, was einem Anstieg von 7,6 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. 2019 empfing Beijing 322 Millionen Touristen und erzielte einen Gesamtumsatz von 622,46 Milliarden Yuan, was einem Anstieg von 5,1 % entspricht und mehr als 6 % des BIP von Beijing ausmacht.

Der Hauptteil des Kulturmarktes wächst rasant. 2019 verfügte Beijing insgesamt über 827 kulturelle Aufführungsgruppen, 1871 Aufführungsagenturen, 170 Betreiber von Veranstaltungsorten sowie 2075 Veranstaltungsorte für Unterhaltungs- und Internetdienste. Beijing verfügte über 400 Sterne-Hotels, 1.386 Express-Hotels, 4786 Sozialhotels, 3016 Reisebüros, 34.500 lizenzierte Reiseleiter, 8499 Reiseleiter für Outbound-Tourismus, 238 Sterne-Touristenattraktionen und 274 Sterne-Volksdörfer, 6042 Sterne-Volkshaushalte und 547 spezielle Geschäftstypen. Insgesamt 9 Dörfer wurden als erste Gruppe nationaler Schlüsseldörfer für den ländlichen Tourismus ausgewählt, und die Zahl der touristischen Beschäftigten betrug über 1 Million.

Die Wettbewerbsfähigkeit vorteilhafter Industrien nimmt stets zu. Im Jahr 2019 betrug der Gesamtproduktionswert von Beijings Animations- und Spieleindustrie 80,6 Milliarden Yuan, was einem Anstieg von etwa 14 % gegenüber dem Vorjahr 2018 entspricht. Im Jahr 2019 betrug der Export von Beijinger Animations- und Spieleunternehmen 35,252 Milliarden Yuan, was einem Anstieg von etwa 93 % gegenüber dem Vorjahr 2018 entspricht. Im Jahr 2019 gab es 22.r823 Aufführungen auf dem Beijinger Aufführungsmarkt mit 10,4 Millionen Zuschauern und einem Kassenumsatz von 1,744 Milliarden Yuan.

Das Innovationssystem der Tourismusindustrie wurde kontinuierlich verbessert. Im Jahr 2012 wurde der Beijing Tourismusentwicklungsfonds eingerichtet, was bis Ende 2018 zu sozialen Investitionen in Höhe von etwa 15 Milliarden Yuan führte. Im Jahr 2013 wurde die Handelsplattform für Tourismusressourcen in Beijing gestartet, die die erste derartige Handelsplattform in China war, und sich anschließend zu einer gemeinsamen Plattform für Tourismusinvestitions- und Finanzierungsdienste für die Region Beijing-Tianjin-Hebei entwickelte. Bis zum Ende 2018 hatte die Plattform mehr als 520 Projekte mit einem Volumen von mehr als 180 Milliarden Yuan veröffentlicht.

Im Jahr 2014 wurde außerdem die Garantieplattform für die Tourismusfinanzierung in den Vororten von Beijing eingerichtet, die die erste Plattform für Tourismusgarantien des Landes darstellt. Außerdem wurde die erste richtlinienbasiert Versicherung für den ländlichen Tourismus des Landes eingeführt. Bis Ende 2018 hat die Tourismusfinanzierungsgarantie für den Vorort von Beijing insgesamt 796 Tourismusgarantieprojekte mit einem Volumen von 1699 Milliarden Yuan bearbeitet. Gleichzeitig hat die Tourismusgarantie für den Vorort von Beijing 4455 Homestays abgedeckt und eine Risikogarantie von 3,014 Milliarden Yuan übernommen.

Im Jahr 2019 wurden 12 Maßnahmen zur Förderung des kulturellen und touristischen Konsums formuliert. Ziel ist die Schaffung einer Route zur Erforschung des Kulturerbes im südlichen Teil der Zentralachse. Insgesamt wurden 18 Reiserouten zum Thema „Während des Qingming-Festes ins Grüne wandern und rote Landschaften besuchen“ eingeführt und 543 neu zertifizierte „Beijing-Geschenkartikel“ (Beijing Gifts) auf den Markt gebracht.Die Tourismusindustrie ist reich an Formaten. Der rote Tourismus hat charakteristische Merkmale, und auch der Tourismus für ältere Menschen floriert. Der Tourismus in den Vororten von Beijing wurde auf besondere Weise entwickelt. Gleichzeitig nimmt auch der Markeneinfluss von „Beijing-Geschenkartikel“ (Beijing Gifts) zu. Die drei Bezirke Yanqing, Pinggu und Huairou haben erfolgreich eine Tourismus-Demonstrationszone auf nationaler Ebene eingerichtet.

Beijing fördert energisch die Sozialisierung und Industrialisierung von Altenpflegediensten und erweitert den Umfang der Altenpflegedienste gemäß dem Grundsatz „Garantie für das Low-End, Angebot für das Mid-End und Markt für das High-End“. Bis Ende 2019 wurden insgesamt 536 betriebliche Altenpflegeeinrichtungen, 305 Altenpflegezentren in den Straßen (Gemeinde) und 915 Altenpflegezentren der Wohngemeinschaften mit insgesamt 104.000 Altenpflegebetten gebaut und betrieben, wobei mehr als 70 % der Altenpflegebetten in Beijing durch Sozialkapital gebaut oder betrieben werden.

Niedrigere Eintrittsbarrieren. Das neu überarbeitete „Gesetz zum Schutz der Rechte und Interessen älterer Menschen“ wurde umgesetzt, die Einrichtungsgenehmigungen für Altenpflegeeinrichtungen wurden vollständig aufgehoben und ein Aufzeichnungssystem für Altenpflegeeinrichtungen wurde eingeführt. Marktbetreiber, die sich mit Altenpflegediensten befassen, die Industrie- und Handelsregistrierung bestanden hat und Kettenoperationen gemäß den Vorschriften durchführen, können eine einheitliche Registrierung über Expresskanäle innerhalb desselben Verwaltungsbereichs auf Bezirksebene beantragen. Diejenigen, die bei der Abteilung für zivile Angelegenheiten als Einrichtungen für Sozialdienste registriert sind, können gemäß den geltenden Vorschriften mehrere Dienststellen ohne Rechtspersönlichkeit im Zuständigkeitsbereich ihrer Registrierungsstelle einrichten. Gleichzeitig wurden die Standards für ausländische Investitionen gelockert, was deutlich macht, dass ausländische und inländische Investoren dieselbe Behandlung genießen.

Die Reform der öffentlichen Altenpflegeeinrichtungen wird vertieft. Die Reform der öffentlichen Verwaltung mit privatem Betrieb wird in vollem Umfang gefördert, indem die neu errichteten Altenpflegeeinrichtungen den sozialen Kräften für Betrieb und Verwaltung übergeben werden, um die Sicherungsfunktion öffentlicher Altenpflegeeinrichtungen effektiv zu übernehmen und gleichzeitig eine entscheidende Rolle im Marktmechanismus zur Förderung der Sozialisierung und Industrialisierung der Altenpflegedienste zu spielen. Bis zum Ende 2019 haben fast 140 der 218 öffentlichen Altenpflegeeinrichtungen in Beijing den Modus von öffentlichen Verwaltung mit privatem Betrieb eingeführt, was einem Anteil von mehr als 60 % der Gesamtzahl entspricht.

Die betriebliche Unterstützung wird verstärkt. Darüber hinaus hat das Finanzamt Beijing die „Umsetzungsgutachten zur finanziellen Unterstützung für die Entwicklung der Altenpflegeindustrie“ und die „Umsetzungsgutachten zur Beschleunigung der Entwicklung der gewerblichen Rentenversicherung“ veröffentlicht, um die Probleme der schwierigen und teuren Finanzierung der Altenpflegeeinrichtungen zu lösen. Gleichzeitig wurden auch die Bauzuschuss- und Betriebsmanagementmaßnahmen für das Altenpflegezentrum in Straßen (Gemeinde) veröffentlicht, die bis zu 4,5 Millionen Yuan an Subventionen für die vom Sozialkapital eingerichteten Altenpflegezentren bereitstellen. Außerdem wurden Maßnahmen zur Verwaltung von Subventionen für den Betrieb von Altenpflegeeinrichtungen veröffentlicht, wodurch differenzierte Subventionen für Altenpflegeeinrichtungen mit einem Maximum von 1050 Yuan pro Bett und pro Monat eingeführt wurden. Ebenso wurden Maßnahmen zur Unterstützung des Betriebs von Altenpflegezentren der Wohngemeinschaften erlassen, d. h. auf der Grundlage eines einmaligen Bauzuschusses von durchschnittlich 300.000 Yuan werden ein Dienstleistungszuschuss und ein Pflegesubventionszuschuss und Kettenmarkensubventionen in Höhe von mindestens 50 % der Dienstleistungsgebühr gewährt. Die vollständige Umsetzung der Subventionspolitik für allgemeine Haftpflichtversicherung der Altenpflegeeinrichtungen wird umgesetzt, 80 % der Prämien werden aus der Stadtkasse subventioniert, und 20 % werden von den Dienstleistungsagenturen selbst getragen.

Die Unterstützung für Landeinrichtungen wird verstärkt. Im Jahr 2016 wurden Maßnahmen für die Übertragung des Baus von Altenpflegeeinrichtungen in neu gebauten Wohngebieten erlassen, in denen festgelegt wurde, dass die Eigentumsrechte der unterstützenden Altenpflegeeinrichtungen kostenlos auf die Abteilung für zivile Angelegenheiten übertragen werden. 2019 haben die Abteilungen für zivile Angelegenheiten in allen Bezirken mehr als 80 Altenpflegeeinrichtungen errichtet. Gleichzeitig wurde eine Positiv- und Negativliste über die Art der geplanten Nutzung von Bauprojekten veröffentlicht und Altenpflegeeinrichtungen wurden in die Positivliste aufgenommen. In der Liste wurde festgelegt, dass die ungenutzten Einrichtungen in Beijing zuerst für den Bau von Altenpflegeeinrichtungen verwendet werden sollen.

Das Modell der zentralisierten häuslichen Altenpflege sollte innovativ und weiter untersucht werden. Beijing hat die „Stellungnahmen zum Betrieb und zur Verwaltung von Altenpflegeeinrichtungen mit gemeinsamen Eigentumsrechten“ veröffentlicht und erprobt den Bau von zentralisierten häuslichen Altenpflegegemeinschaften, die sozialisierte und industrialisierte Dienstleistungen für ältere Menschen anbieten, um den unterschiedlichen Bedürfnissen der Nachfrageseite gerecht zu werden und eine Strukturreform der Altenpflegedienste durchzuführen.

CPA-Industrie in Beijing. Die CPA-Industrie in Beijing hat sich in der modernen High-End-Dienstleistungsindustrie der Hauptstadt zu einer auffälligen professionellen Kraft entwickelt, weil ihre Dienstleistungen in der Hauptstadt angesiedelt sind, über das ganze Land ausstrahlen und international ausgerichtet sind. Ende 2019 gab es in Beijing 726 Wirtschaftsprüfungsunternehmen mit 13.289 Wirtschaftsprüfern, und die Größe dieser Industrie nimmt im Land eine führende Position ein. Das Einkommen der Industrie ist stetig gewachsen, und das Geschäftseinkommen der Wirtschaftsprüfungsindustrie erreichte im Jahr 2018 16,578 Milliarden Yuan und machte fast 21 % des Gesamteinkommens der nationalen Industrie aus. Unter den Top 100 in der von der CICPA angekündigten umfassenden Bewertung von 2019 befinden sich 38 Unternehmen in der Region Beijing. Es gibt 49 übergroße Unternehmen mit einem Geschäftseinkommen von mehr als 100 Millionen Yuan, von denen 27 in Beijing ansässig sind und 55 % des Gesamtumsatzes des Landes ausmachen. Ende 2019 gab es in China 40 Wirtschaftsprüfungsunternehmen, die mit Wertpapierdienstleistungen beschäftigt waren, und 22 in Beijing, was 55 % des Landes ausmachte; von den 11 Wirtschaftsprüfungsunternehmen mit A+H-Prüfungsqualifikationen in China befanden sich 7 in Beijing, was 64 % ausmachte. Bis zum 30. April 2019 haben insgesamt 3.587 börsennotierte Unternehmen in Shanghai und Shenzhen ihre Jahresberichte veröffentlicht, von denen 1.805 Wirtschaftsprüfungsunternehmen in Beijing Jahresberichte veröffentlichten, was 50,32 % der öffentlichen Bekanntmachungen in Shanghai und Shenzhen entspricht.

Vermögensbewertungsindustrie. Die Vermögensbewertungsindustrie in Beijing wurde aufgrund von Reformen und Öffnungen geboren und stieg und wuchs allmählich mit der Entwicklung von Reformen und Öffnungen. Ende 2019 gab es in Beijing insgesamt 297 Vermögensbewertungsinstitute mit 4308 zertifizierten Vermögensgutachtern, die Größe dieser Industrie nimmt im Land eine führende Position ein. Im Jahr 2018 erzielte diese Industrie einen Geschäftsumsatz von 3,722 Milliarden Yuan, was 20 % des Gesamtumsatzes der nationalen Industrie ausmachte. Es gibt 7 übergroße Bewertungsinstitute mit einem Geschäftsumsatz von mehr als 100 Millionen Yuan. Im umfassenden Bewertungsranking der nationalen Vermögensbewertungsinstitute im Jahr 2019 haben 36 Institute in dieser Industrie die Top 100 des Landes erreicht. Ende 2019 gab es landesweit 69 Wertpapierprüfungsinstitute, davon 35 in Beijing, was 50,72 % des Landes ausmachte.

Zertifizierungsdienstleistungsindustrie. Seit der Umsetzung der „Vorschriften zur Zertifizierung und Akkreditierung der Volksrepublik China“ wurde in Beijing ein Zertifizierungssystem für verschiedene Zertifizierungs- und Akkreditierungsarten einschließlich Produkten, Dienstleistungen und Managementsystemen gebildet. Ende Mai 2020 gab es in Beijing 250 Zertifizierungsstellen, die 38,5 % des nationalen Anteils ausmachten, 10 ausländische Zertifizierungsstellen in Beijing, was 15,8% des Landes ausmachte. Darüber hinaus gab es in Peking 28 Zertifizierungsstellen für biologische Produkte, was 33,7 % des Landes ausmachte. Die Anzahl der Zertifikate in Beijing betrug 96.603, an denen 36.278 Zertifizierungsstellen beteiligt waren. Durch die Übertragung und Rückkopplung der Zertifizierung und Anerkennung werden der Verbrauch und die Beschaffung gelenkt und ein wirksamer Marktauswahlmechanismus geschaffen und Produktionsunternehmen gefördert, um ihr Managementniveau und die Qualität der Produkte und Dienstleistungen zu verbessern und so eine effektive Versorgung des Marktes zu gewährleisten. Die gesellschaftliche Anerkennung der Zertifizierung nimmt von Tag zu Tag zu, und die Autorität und der Einfluss von High-End-Zertifizierungen, wie der Zertifizierung von grünen und ökologischen landwirtschaftlichen Produkten, erweitern sich von Tag zu Tag.

Bauingenieurdesign-Dienstleistungsindustrie. Im Einklang mit dem Entwicklungskonzept „Innovation, Koordination, Grün, Offenheit und gemeinsame Nutzung“ bietet Beijing einen breiten Entwicklungsraum für die Ingenieurvermessungs- und Designbranche. Derzeit gibt es in Beijing mehr als 1.700 Ingenieurdesigneinheiten, die mehr als 120.000 Mitarbeiter beschäftigen. In den letzten Jahren hat der Umsatz von der Ingenieurdesignindustrie 70 Milliarden Yuan überschritten. In Beijing befinden sich fast 13 % der erstklassigen Unternehmen des Landes im Bereich Ingenieurvermessung und -design. Es gibt 1 Akademiker der beiden Akademien(die Chinesische Akademie der Wissenschaften und die Chinesische Akademie der Ingenieurwissenschaften), 2 Akademiker der Chinesischen Akademie der Ingenieurwissenschaften, 124 nationale Vermessungs- und Designmeister sowie mehr als 21.000 registrierte Architekten und Ingenieure für Vermessung und Design. Es handelt sich hierbei um einen Branchenführer in Bezug auf Unternehmensgröße und hochwertige Talente. Angesichts der Forderung nach einer qualitativ hochwertigen Entwicklung hat die Ingenieurvermessungs- und Designindustrie eine Reihe von Architekten mit internationaler Vision und kulturellem Selbstvertrauen gefördert, wobei die urbane Textur der Altstadt geschützt und die Bedürfnisse der modernen Stadtentwicklung berücksichtigt wurden. Die technische Dienstleistungskapazität der Designindustrie wurde erheblich verbessert, die technischen Innovationsmethoden der Designindustrie wurden diversifizierter, und die Kombination von wissenschaftlicher und technologischer Innovation und Ingenieurprojekten ist enger geworden. Gleichzeitig werden die Transformation und Modernisierung der Unternehmen beschleunigt. Unternehmen in diese Branche werden von traditionelle Designbranche auf prozessübergreifende Beratung und Generalunternehmerschaft ausgeweitet. Die gemeinsame Entwicklung der Region Beijing-Tianjin-Hebei und der „Millennium Plan“ von Xiong’an sowie die internationale Strategie „Ein Gürtel und eine Straße“ haben Beijings Vermessungs- und Designindustrie einen langfristigen Entwicklungsraum für die Zukunft und sowie einen breiteren Raum für die Architekten der Welt zur Entfaltung ihrer Talente geschaffen.

Werbeindustrie. Auf die Vorteile des nationalen politischen, kulturellen, internationalen Austauschs und des wissenschaftlichen und technologischen Innovationszentrums der Hauptstadt gestützt, hat sich die Werbeindustrie in Beijing in den letzten Jahren rasant entwickelt und nimmt eine führende Position in China ein. Im Jahr 2019 erreichte das Werbegeschäftsvolumen der Stadt 256,5 Milliarden Yuan mit 40.174 Werbefirmen und 137.729 Werbemitarbeitern. Beijing hat eine große Anzahl von Medienressourcen gesammelt und stellt den am stärksten konzentrierten Bereich chinesischer Medienorganisationen dar. Ein starkes Cluster von Medienorganisationen hat Beijing zur einflussreichsten Werbeplattform in China gemacht. Es gibt auch eine große Anzahl von Finanzinstituten, bekannten internationalen und inländischen Markenunternehmen und führenden Unternehmen für technologische Innovationen, die Beijings wichtigsten Werbemarkt unterstützen. Beijing hat einen absoluten Vorteil bei den Werbetalenten. Gleichzeitig hat eine hohe Konzentration von Medien, Nachfrage, Kapital und Talenten die rasche Entwicklung der Beijinger Werbefirmen gefördert. Derzeit hat Beijing eine relativ vollständige Kette der Werbeindustrie gebildet, die vorgelagerte Marktforschung, Markenplanung, Werbeplanung mit Kernfunktionen, Medienplanung, kreatives Design und nachgelagerte Medienplatzierung, Terminalwerbung, Werbeproduktion, Ausstellungskommunikation und andere Sektoren umfasst.

Im Juni 2020 gibt es in Beijing 35.464 praktizierende Anwälte, darunter 31.765 Vollzeitanwälte (davon 520 entsandte), 951 Teilzeitanwälte, 1.414 Rechtsanwälte im öffentlichen Dienst und 683 Unternehmensanwälte. In Beijing gibt es 2.781 Anwaltskanzleien, darunter 1.640 Partnerschaftskanzleien, 33 spezielle allgemeine Partnerschaftskanzleien, 993 Einzelkanzleien und 115 Zweigstellen anderer Provinzen in Beijing. Im Jahr 2019 haben die Anwälte in Beijing 218.876 Rechtsstreitigkeiten bearbeitet, 184.534 nicht streitige Rechtsangelegenheiten bearbeitet, 22.920 Fälle von Prozesskostenhilfe bearbeitet und in 43.436 Fällen als Rechtsberater fungiert. Das Einkommen der Anwälte in Beijing im Jahr 2019 betrug 27,373 Milliarden Yuan und sie zahlten Steuern in Höhe von 3,470 Milliarden Yuan. Reform und Entwicklung sind in den Mittelpunkt gerückt. Gleichzeitig wurden „Umsetzungsgutachten zur Vertiefung der Reform des Anwaltssystems“ und der „Umsetzungsplan für die Ausübung der Arbeit von Rechtsanwälten im öffentlichen Dienst und Unternehmensanwälten“ gefördert, und die „Detaillierten Regeln für die Umsetzung von Maßnahmen zur Verwaltung von Anwaltskanzleien“ und „Detaillierte Regeln für die Umsetzung von Maßnahmen zur Verwaltung der Anwaltspraxis“ in Beijing überarbeitet. Es soll aktiv ein Rahmen für die Vertiefung der Reform des Anwaltssystems geschaffen werden, der die Merkmale des Kapitals aufweist und die Merkmale Beijings widerspiegelt. Der Schwerpunkt liegt auf dem Bau des „Gürtels und der Straße“, der koordinierten Entwicklung der Region Beijing-Tianjin-Hebei, dem Bau städtischer Unterzentren, der Vorbereitung der Olympischen Winterspiele und anderen Kernaufgaben und Schlüsselaufgaben zur Erbringung spezieller juristischer Dienstleistungen, dem Aufbau von Marken, der Anleitung von Anwaltskanzleien zu Größe, Spezialisierung, Standardisierung und Internationalisierung und der Marke „Anwalt Beijing“ aufgebaut.

Die Dienstleistungsbranche für geistiges Eigentum in Beijing hat ein Branchensystem mit umfassenden Kategorien, vollständigen Ketten, hoher Qualität und günstigen Preisen gebildet. Bis Ende 2019 gab es in Beijing 643 Patentbüros und 8.580 praktizierende Patentanwälte, was jeweils 24,66 % und 42,09 % der nationalen Gesamtanzahl entspricht. Außerdem sind 5.605 rechtlich eingetragene Markenagenturen in Beijing ansässig. Die meisten Patentanmeldungen ausländischer Investoren in China werden von den Beijinger Dienststellen für geistiges Eigentum bereitgestellt. Die Beijinger Dienstleistungsbranche für geistiges Eigentum kann allen Arten von Marktteilnehmern verschiedene Dienstleistungen anbieten, die Patente, Markenrecht, Urheberrecht, Herkunftsbezeichnung, Entwürfe für integrierte Schaltkreise, neue Pflanzensorten, Geschäftsgeheimnisse, den Schutz vor unlauterem Wettbewerb bedienen und andere untergliederte Bereiche umfassen, und zwar in den Bereichen Agentur für geistiges Eigentum, Recht, Information, Schulung, Betrieb, Beratungsdienstleistungen und andere verschiedene Geschäftsarten. Von diesen Dienstleistungen profitieren Unternehmen aus mehr als hundert Ländern und Regionen der Welt. Im Jahr 2019 richtete die Stadt im Gebäude für geistiges Eigentum die „Beijing (Zhongguancun) International Intellectual Property Service Hall“ ein, um die qualitativ hochwertigen Ressourcen der Stadt für Dienstleistungen im Bereich geistiges Eigentum zu sammeln und eine Plattform für die Schnittstelle zwischen innovativen Unternehmen und professionellen Dienstleistungseinrichtungen für geistiges Eigentum zu schaffen.

Medizin und Gesundheit Intelligente Ausrüstung Energieeinsparung und Umweltschutz Fahrzeuge mit neuer Energie neue Werkstoffe künstliche Intelligenz Software und Informationsdienstleistungen Dienstleistungen in Wissenschaft und Technik

Beijinger Hauptaufgaben beim Aufbau eines nationalen Innovationszentrums für Wissenschaft und Technologie sind die Stärkung der ursprünglichen Innovationsforschung in den Biowissenschaften, die wissenschaftliche und technologische Prävention und Bekämpfung von schweren Krankheiten sowie die Innovation und Modernisierung der Medizin- und Gesundheitsindustrie. Im Dezember 2017 veröffentlichte die Stadtverwaltung „Die Leitlinien zur Beschleunigung der wissenschaftlichen und technologischen Innovation und Entwicklung der Medizin- und Gesundheitsindustrie in Beijing“, in denen die Medizin- und Gesundheitsindustrie als eine der zehn führenden hochwertigen Schlüsselindustrien in Beijing aufgeführt ist, die zukünftig entwickelt werden sollen. Im Jahr 2018 veröffentlichte die Stadtverwaltung „Der Aktionsplan zur Beschleunigung der kollaborativen Innovation von Medizin- und Gesundheitsindustrie in Beijing (2018-2020)“, um die Innovationskraft und Entwicklungsdynamik der Medizin- und Gesundheitsindustrie weiter zu fördern. Ab 2019 liegt der Schwerpunkt auf der Planung der Medizin- und Gesundheitsindustrie, sodass Medizin und Gesundheit und Informationstechnologie zusammen einen „Doppelmotor“ für Beijings Entwicklung bilden.

Derzeit nimmt die Medizin- und Gesundheitsindustrie in Beijing Gestalt an. 2019 übertraf das Einkommen aller Unternehmen 200 Milliarden Yuan, was einem Anstieg von 10,6 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Die räumliche Anordnung ist relativ konzentriert, und es wurde zwei Clustergebiete jeweils im „Norden und Süden“ gebildet, die 80 % des industriellen Umfangs der Stadt ausmachen. Der Zhongguancun Lebenswissenschaftspark bildet den nördlichen Kern. Und im Süden werden Yizhuang- und Daxing-Bezirk als Kern zu einem High-End-Fertigungs-Cluster geformt. Beijing verfügt über die reichsten Innovationsressourcen und eine starke grundlegende Forschungskraft. Mehr als 70 wissenschaftliche Forschungsinstitutionen und Universitäten, die medizinische und gesundheitsbezogene Forschung durchführen, und über 80 nationale Schlüssellaboratorien und technische Forschungszentren für Ingenieurtechnik sind hier versammelt. Darüber hinaus verfügt Beijing über vier bedeutende nationale wissenschaftliche und technologische Infrastrukturen wie das Nationale Zentrum für Proteinwissenschaften (NCPSS). In Beijing hat sich eine große Anzahl von Top-Talenten versammelt. Die Zahl der Top-Talenten in der Medizin- und Gesundheitsindustrie steht landesweit an erster Stelle, wobei die Anzahl der Akademiker der beiden Akademien (Chinesische Akademie der Wissenschaften und Chinesische Akademie der Ingenieurwissenschaften) etwa die Hälfte des Landes ausmacht. Innovative Unternehmen entwickeln sich rasant

Derzeit ist eine große Anzahl von aufstrebenden Technologieunternehmen in Beijing im Entstehen begriffen, und bekannte Unternehmen wie BeiGene und InnoCare haben bereits in den Bereichen molekularzielgerichtete Medikamente und immuntherapeutische Medikamente internationales Spitzenniveau erreicht. Konruns Pharmazeutik, Hotgen Biotech, Balance Medical, Pharmaron, InnoCare wurden nacheinander an der Börse notiert und die Anzahl der börsennotierten Unternehmen hat 41 erreicht. Beijing verfügt über viele innovative Produkte und hat die größte Anzahl von Quellinnovationssorten in China beigesteuert. Zurzeit gibt es fast 100 Sorten von Produkten, die einen Wert von 100 Millionen Yuan haben. Seit 2019 hat die Stadt insgesamt 3 innovative Medikamente auf den Markt gebracht und belegt damit landesweit den zweiten Platz. Die Stadt hat eine starke Unterstützung erfahren, um ein nationales wissenschaftliches und technologisches Innovationszentrum aufzubauen und eine hochwertige Wirtschaftsstruktur zu bilden.

Die Geräteindustrie ein Oberbegriff für die Herstellung verschiedener technischer Ausrüstungen, um den Bedürfnissen der nationalen wirtschaftlichen Entwicklung und der nationalen Sicherheit gerecht zu werden. Nach der industriellen Klassifizierung der Volkswirtschaft umfasst Beijinger Geräteindustrie sechs Großkategorien der Fertigungsindustrie, 48 Industriekategorien und 205 Industrieunterkategorien. Die Industrie für intelligente Geräte in Beijing, die mit den Eigenschaften wie Hightech, Präzision und Fortschrittlichkeit im Einklang ist, bezieht sich auf 73 Industrieunterkategorien. Durch jahrelange Entwicklung hat die Industrie für intelligente Geräte in Beijing allmählich ein neues „1+1+N“-Industriemuster gebildet, was sich mit „zwei hauptsächlichen Triebkräften“ im Bereich der Robotik, intelligenten Fertigungsanlagen, High-End-Energie-Geräte und mit „vielfältigen Entwicklungen“ im Bereich Spezialausrüstung entwickelt.

Im Jahr 2019 erreichte die Geräteindustrie einen jährlichen Produktionswert von 247,87 Milliarden Yuan, was einem Anstieg von 2,6 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Die Geräteindustrie zeichnet sich mit hervorragender Innovationsfähigkeit aus und verfügt über ein nationales Innovationszentrum für Fertigungsindustrie, sechs nationale Forschungszentren für Ingenieurwesen und 145 betriebliche Technologiezentren (die 19,2 % der gesamten betrieblichen Technologiezentren in Beijing ausmachen, nur etwas weniger als die Softwareindustrie und mehr als andere Fertigungsbereiche). Die durchschnittliche Investitionsintensität für Forschung und Entwicklung der großen Geräteunternehmen über der festgelegten Größe in Beijing beträgt 2,5 % (berechnet durch die internen Ausgaben für Forschung und Entwicklung/Haupteinnahmen, Daten von 2017), was sowohl höher als die Investitionsintensität für Forschung und Entwicklung der Industrien über der festgelegten Größe in Beijing (1,3 %), als auch höher als die Investitionsintensität für die industrielle Forschung und Entwicklung von Unternehmen über der nationalen Größe ist im ganzen Land (1,6 %, Daten aus Geräteindustrie mit gleichen Größen). Zweitens sind die wirtschaftlichen Merkmale des Hauptsitzes herausragend. Unter den 500 weltweit führenden Geräteunternehmen haben 16 Unternehmen (4 ausländische und 12 inländische Unternehmen) ihren Hauptsitz oder den Hauptsitz in der Region Asien-Pazifik in Beijing eingerichtet. Laut Statistik gibt es in Beijing 48 untergeordnete Einheiten der zentralenstaatseigenen Unternehmen, die im Bereich der Geräteindustrie tätig sind und jeweils einen Produktionswert von mehr als 100 Millionen Yuan haben. Darunter 27 erstklassige zentrale staatseigene Unternehmen wie das Chinesische Wissenschafts- und Technologiegruppe für Raumfahrt (CASC) und das Chinesische Gruppe für Maschinenindustrie (SINOMACH) usw. Auf die zentralen staatseigenen Unternehmen entfielen 14,4 % des Produktionswerts der Geräteindustrie in Beijing, was 20,0 % des Produktionswerts der intelligenten Geräteindustrie entspricht. Drittens sind die Vorteile der Professionalisierung, Verfeinerung, Spezialisierung und Neuheit hervorragend. Unter den 1-4 Chargen von Einzel-Meister-Demonstrationsunternehmen, die vom Ministerium für Industrie und Informationstechnologie angekündigt wurden, gibt es 18 Unternehmen in Beijing, 11 davon sind Geräteunternehmen. Die Beijing Jingdiao Gruppe ist ein führender Hersteller von Hochgeschwindigkeits-Gravur- und Fräsmaschinen in China. Nuctech ist ein führender Anbieter von Sicherheitsinspektionslösungen in China. Goldwind Wissenschaft und Technologie ist ein führender Hersteller von Ventilatoren in China.

Die Energieeinsparungs- und Umweltschutzindustrie in Beijing nimmt eine führende Position im ganzen Land ein. In Bezug auf die energiesparenden Dienstleistungen, Wasseraufbereitung, Luftreinhaltung, Festmüllbeseitigung, Boden- und ökologische Sanierung usw. verfügt sie über eine Reihe von Schlüsselunternehmen mit unabhängigen Rechten an geistigem Eigentum und Schlüsseltechnologien, die dadurch starke Wettbewerbsvorteile haben.

In Beijing sind reichlich industrielle Innovationsressourcen vorhanden. Es gibt mehr als 50 Forschungseinrichtungen, die sich für Energieeinsparung und Umweltschutz engagieren und unmittelbar den nationalen Ministerien sowie Kommissionen unterstehen; über 60 städtische Schlüssellabore für Energieeinsparung und Umweltschutz und Forschungszentren für Ingenieurtechnologie befinden sich in Beijing. Die staatlichen Schlüssellabore für Energieeinsparung und Umweltschutz, staatlich anerkannter und rechtlich eingetragene Dienstleistungsunternehmen für Energieeinsparung, Organisationen mit umwelttechnischer Konstruktion der Klasse A, Institutionen mit einem Qualifikationszertifikat für die Umweltverträglichkeitsprüfung der Klasse A und Institutionen mit Qualifikationen für den Betrieb von Einrichtungen zur Kontrolle der Umweltverschmutzung zählen zu den besten des Landes.

Unternehmen mit Hauptsitz haben herausragende Vorteile. In Beijing hat sich eine Gruppe von Unternehmen mit Hauptsitz angesiedelt, die national investieren und sich entwickeln. Unter ihnen sind sowohl die zentralen staatseigenen Unternehmen und ihre Niederlassungen, wie z. B. die Chinesische Energieeinsparung und Umweltschutz Gruppe (CECEP), Sinochem Gruppe, China ENFI usw., als auch städtische staatseigene Unternehmen, wie Beijing Wassergruppe Unternehmen (BEWG), BEIJING CAPITAL, Beijing Dränage Gruppe (BDC) usw. Sie bieten Lösungskonzepte für industrielle Betriebe und Gewerbeparks bezogen auf Energieeinsparung und Umweltschutz und führen spezifische Projekte durch. Gleichzeitig hat sich, gestützt auf das reichliche Kapital, die Technologien und Ressourcen aus den vielen Unternehmenszentralen in der Stadt, ein energiesparender und umweltfreundlicher Dienstmodus entwickelt, der technologische Forschung und Entwicklung, Investition und Bauleistung sowie umfassende Betriebsdienste integriert. Dabei tauchen viele neue Geschäftsmodelle auf, bspw. Diagnose von Energieeinsparungsmethoden, Umweltverschmutzungskontrolle durch Dritte, umfassende Umweltschutzdienstleistungen usw. Der Geschäftsumfang des Unternehmens strahlt auf das ganze Land und Ausland aus.

Unabhängige Innovationsunternehmen erleben ein rasantes Wachstum. In den letzten Jahren hat Beijing eine Reihe energiesparender und umweltfreundlicher Unternehmen durch Unterstützung bei der Unternehmensneugründung, Joint Venture und Zusammenarbeit sowie die Transformation von Diensten für Energieeinsparung und Umweltschutz gefördert. In Beijing befinden sich die meisten börsennotierten Unternehmen Chinas. Es hat sich eine Reihe unabhängiger Innovationsunternehmen mit Kerntechnologien herausgebildet, nennenswert sind OriginWater (BOW), Sound Gruppe, Beijing GeoEnviron (BGE), TUS-EST, Beijing SDL Technologien (SDL), Greentec, POTEN ENVIRO, die in den segmentierten Bereichen eine führende Position einnehmen.

Als Nächstes wird sich die Energieeinsparungs- und Umweltschutzindustrie auf die Verbesserung der industriellen Technologie und Fertigungskapazität konzentrieren, um Unternehmen anzuspornen, mehr in die Technologieforschung und -entwicklung, die Herstellung und Demonstration von High-End-Geräten zu investieren, ihre Servicefähigkeiten im Bereich der Energieeinsparung und des Umweltschutzes zu verbessern, die rasche und gesunde Entwicklung der Industrie und die rationelle Gestaltung der Industriekette zu fördern. Es wird zusammengearbeitet, um Beijing in der nationalen Energieeinsparungs- und Umweltschutzindustrie zur „Quelle“ der technologischen Innovation, als „Leitbild“ im Bereich der High-End-Geräte, als „Treffpunkt“ der Serviceressourcen und „Demonstrationszone“ der Marktanwendung aufzubauen.

Die Stadt Beijing verfolgt die „zweigleisige“ Arbeitsidee der parallelen Entwicklung des reinen Elektrofahrzeugs und Brennstoffzellenfahrzeugs. Ausgehend von der Intelligenz als Entwicklungsorientierung, der Stärkung des Antriebs der wissenschaftlichen und technologischen Innovation, der Beschleunigung des industriellen Anbaus und der Förderung entsprechend des Reifegrads ergibt sich daraus ein neues Entwicklungsmuster mit führenden Unternehmen, Industrieketten, Innovationssystemen und Implementierungsmechanismus. Der Effekt der industriellen Agglomeration ist zunächst aufgetreten.

Das reine Elektroauto befindet sich bereits in der Markteinführung. Es wurde eine relativ vollständige Kette aufgebaut, die das Gesamtfahrzeug, Schlüsselkomponenten, Ladeinfrastruktur und Dienstleistungen auf der Netzwerkplattform umfasst. Die Entwicklung dieser Industrie wird durch die Innovation vorangetrieben. Es bemüht sich darum, reine elektronische Gesamtfahrzeuge und das Drei-E-System (Elektrische Batterie, Elektromaschine und Elektronisches Kontrollsystem) koordiniert gemeinsam zu entwickeln. Die Entwicklung der Brennstoffzellenfahrzeuge befinden sich in der Einführungsphase. Die Fahrzeugtechnik wird kontinuierlich optimiert und die unabhängige Forschungs- und Entwicklungsfähigkeit des Brennstoffzellenstapelsystems wird verbessert. Angesichts der kommenden Olympischen und Paralympischen Winterspiele im Jahr 2022 in Beijing sowie der vermehrenden Nachfrage nach Brennstoffzellenfahrzeugen wird die Erstellung eines Wasserstoffenergiesystems beschleunigt und die Leitbildfunktion des Brennstoffzellenautos gestärkt. Ein intelligentes innovatives Netzwerksystem wird aufgebaut und die Führung beim Aufbau einer Reihe von politischen Systemen wird übernommen. Auch im Bereich des Fahrversuchs des selbstfahrenden Fahrzeugs ist Beijing landesweit führend. Zurzeit sind Insgesamt 151 Teststrecken mit einer Länge von 504 Kilometern verfügbar. 285 Testlizenzen wurden für 77 Fahrzeuge von 13 Unternehmen ausgestellt. Die Kilometerleistung des Straßentests übersteigt 1,22 Millionen Kilometer. Um das selbstfahrende Fahrzeug zwecks der Anwendung während der Olympischen Winterspiele zu demonstrieren, hat die wirtschaftliche und technologische Entwicklungszone eine Fläche von 40 Quadratkilometern geöffnet.

Die wissenschaftliche Forschungsplattform soll eine unterstützende Rolle spielen. Es sollen die Ressourcen aus unterschiedlichen Bereichen integriert werden und die Innovation enger mit anderen zusammenarbeiten. Eine industrielle Plattform für öffentliche Dienstleistungen und High-End-Talent-Training und Austauschplattformen werden aufgebaut, denn sie spielen bei der Inkubation von Start-ups, Bündelung von Ressourcen und Förderung der Industrie eine bedeutende Rolle. Unter anderem macht das Nationale Innovationszentrum für Fahrzeugtechnologie mit neuer Energie die Schlüsselchips unabhängig, sicher und kontrollierbar, validieret Halbleiter, die den nationalen Automobilvorschriften entsprechen, im Fahrzeug und baut eine Open-Source-Plattform auf. Das Nationale Innovationszentrum für intelligente und vernetzte Fahrzeuge (CICV) kombiniert vorteilhafte Ressourcen, um eine Test- und Verifikationsplattform für Schlüsselkomponenten rund um das Betriebssystem, hochpräzise Karten und Informationssicherheit zu entwickeln und aufzubauen. Das Nationale Innovationszentrum für Power-Batterien hat die Forschung an neuen Lithium-Ionen-Power-Batterien beschleunigt und ein Test- und Prüfungszentrum für Power-Batterien aufgebaut.

Zunächst tritt der Effekt der industriellen Agglomeration auf. Der Bezirk Haidian ist schon zum Zentrum intelligenter vernetzter Innovationscluster geworden. Der Bezirk Shunyi und die Wirtschafts- und Technologieentwicklungszone von Beijing haben sich zum Agglomerationsgebiet für die Transformation und Entwicklung neuer Energiefahrzeuge entwickelt. Viele nationale Innovationszentren, führende Unternehmen in dieser Industrie und Einhorn-Unternehmen wurden hier gegründet, und das Niveau der industriellen Agglomeration wurde weiter verbessert. Der Bau wichtiger Industrieprojekte wird weiter gefördert. Der Schwerpunkt liegt auf der Realisierung des Projekts Intelligenten High-End-Fabrik von BAIC, des Projekts für Fahrzeuge mit neuen Energien von Beijing Benz (BBAC) und des Endmontagezentrum-Projekts für Wasserstoffbus von Beiqi Foton (FOTON). Dabei wird die Zugkraft des gesamten Fahrzeugs verstärkt, der Bau vor- und nachgelagerter Schlüsselglieder der Industriekette vorangetrieben, der koordinierte Bau der gesamten Industriekette gefördert und die Fähigkeit zur Agglomerationsentwicklung verbessert.

Die Industrie für neue Materialien in der Stadt Beijing wächst stetig. Eine Reihe von Hightech-Unternehmen, die sich an hochwertigen, präzisen und fortschrittlichen Produkten orientieren, entwickeln sich mit hoher Qualität. Die Umsetzung der Schlüsselprojekte verläuft reibungslos. Das Geschäftsumfeld wird weiter verbessert. Im Jahr 2019 erzielten Unternehmen für neue Materialien in Beijing einen Jahresumsatz von rund 120 Milliarden Yuan. In Bezug auf das Hauptgeschäft gibt es in Beijing mehr als 130 Unternehmen, die sich hauptsächlich mit neuen Materialien beschäftigen oder durch neue Materialien unterstützt werden, was 93,6 % entspricht. Davon entfallen 52,8 % auf neue materialbasierte Unternehmen und 40,8 % auf durch neue Materialien unterstützte Unternehmen. In Bezug auf die Schlüsselbereiche haben sich wichtige strategische Materialien, z. B. Halbleiter der dritten Generation, optoelektronische Materialien, Materialien für integrierte Schaltkreise, seltene Erden und andere Schlüsselmaterialien schneller entwickelt. In Bezug auf die regionale Verteilung konzentrieren sich 60 % der Unternehmen in den Bezirken Haidian, Shunyi und Changping.

Es werden treffende Maßnahmen in den obengenannten Regionen ergriffen, um die Entwicklung zu beschleunigen, die Qualität zu verbessern und die Wirksamkeit zu verstärken sowie die wichtigsten führenden Sektoren zu identifizieren. Der Bezirk Shunyi verfügt über ein umfassendes Layout rund um den Halbleiter der dritten Generation und es gibt rund 100 verwandte Unternehmen. Es wurde zunächst eine vollständige ganze Industriekette mit Chip als Kern und mit Integration von Design, Substrat, Epitaxie, Chips, Geräten, Modulen, Verpackung, Erkennung, Ausrüstung und Anwendung gebildet. Der Bezirk Fangshan konzentriert sich auf Schlüsselindustrien wie neue Anzeigematerialien, Materialien für integrierte Schaltkreise und Graphenmaterialien usw., um das industrielle Layout zu vergrößern und die Qualitätsverbesserung und Transformation der Industrie für neue Materialien zu beschleunigen.

Die KI-Industrie in Beijing hat eine grundlegend vollständige Industriekette gebildet, die die drei Ebenen bzw. Grundlage, Technologie und Anwendung umfasst. Zurzeit bemüht es sich um den Aufbau eines industriellen Ökosystems mit globalem Einfluss. In Beijing sind ca. 40.000 KI-Talente beschäftigt, was 60 % der gesamten Talente in dieser Branche des Landes entspricht und landesweit den ersten Platz bedeutet. Beijing wurde im Jahr 2019 als erste nationale Pilotzone Chinas für die Innovation und Entwicklung von künstlicher Intelligenz der neuen Generation genehmigt. Sieben von 15 offenen Innovationsplattformen für KI der nächsten Generation, die vom Ministerium für Wissenschaft und Technologie zugelassen wurden, werden in Beijing aufgebaut.

KI-Unternehmen in Beijing genießen herausragende Entwicklungsbedingungen, die die Vitalität der Unternehmen freisetzt und die Marktentwicklung vorantreibt. Es gibt in Beijing mehr als 1.000 KI-bezogene Unternehmen, die sich hauptsächlich im Bezirk Haidian und Chaoyang befinden. Große IT-Unternehmen wie Baidu, JD.com, Xiaomi usw. erschließen aktiv KI-Märkte, da KI-Technologie zu einem wichtigen Faktor für das Unternehmenswachstum geworden ist. Der Umsatz von Baidu, Xiaomi, JD.com und ByteDance beträgt mehr als 100 Milliarden Yuan. Meituan Dianping, Qihoo und TAL erreicht einen Umsatz von über 10 Milliarden Yuan. Dieser kontinuierliche Wachstumstrend wird weiter beibehalten.

Die wachstumsstarken KI-Unternehmen in Beijing erlangen immer größeren Einfluss auf der internationalen Ebene. 2019 hat die internationale Forschungsorganisation CB Insights eine Liste von KI-Einhorn-Unternehmen auf der Welt erstellt. Auf der Liste stehen insgesamt 46 Einhorn-Unternehmen, 12 von ihnen stammen aus China, darunter 8 aus Beijing. 2020 hat CB Insights eine Liste von 100 weltweit führenden KI-Startups erstellt, sechs von denen aus China stammen und drei aus Beijing.

Im Jahr 2019 setzte die industrie für Software- und Informationsdienstleistung in Beijing ihren guten Entwicklungstrend fort. Der Umsatz von Beijings Software- und Informationsdienstleistungsindustrie, die oberhalb der staatlich festgelegten Größe ist, lag bei 1346,42 Milliarden Yuan, was einem Anstieg von 14,4 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Der Mehrwert der gesamten Industrie erreichte 478,39 Milliarden Yuan, was 13,5 % des Bruttoinlandsprodukts der Stadt ausmacht, und ihre treibende Wirkung auf die Wirtschaft von Beijing nahm weiter zu.

Während der Verbesserung der Qualität erhöhte sich auch die Effizienz. Der durchschnittliche Umsatz von über der staatlich festgelegten Größe liegenden Unternehmen erreichte ca. 380 Millionen Yuan, was einem Anstieg von 13,9 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Der Pro-Kopf-Umsatz betrug 1,498 Millionen Yuan, was einem Anstieg von 19,0 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Die Brancheninnovationen blieben aktiv. 2019 wurden mehr als 200.000 Softwareurheberrechte in Beijing registriert, was einem Anstieg von 24,2 % gegenüber dem Vorjahr entspricht und 13,7 % der nationalen Gesamtzahl ausmacht. Die Investitionen für Forschung und Entwicklung großer und mittlerer Unternehmen beliefen sich auf 115,37 Milliarden Yuan, was einem Anstieg von 19,7 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. In dieser Zeit haben Schlüsselunternehmen die Entwicklung dieser Industrie mit ihren eigenen Innovationsfähigkeiten gefördert. In Beijing befinden sich die meisten Unternehmen, die in die Liste der 100 umsatzstärksten Softwareunternehmen und Top-100-Internetunternehmen des Ministeriums für Industrie und Informationstechnologie aufgenommen wurden.

Der Aufbau des Ökosystems des industriellen Internet wurde beschleunigt. Der oberste nationale Knotenpunkt (Beijing) für die Analyse der industriellen Internetidentifikation wurde in Betrieb genommen, und die Anzahl der angeschlossenen industriellen Sekundärknoten und Identifikationsregistrierungen stand landesweit an der ersten Stelle. Das Innovationszentrum (Beijing) für Industrielles Big Data (IIBD), das Innovationzentrum (Beijing) für Softwarisation der Industriellen Technologischen und das Nationale Innovationszentrum (Beijing) für digitales Design und Fertigung wurden fertiggestellt. Auch die Chinesische Akademie für industrielles Internet (CAII) wurde in Beijing gegründet. Mit der Errichtung des Industrieparks für nationalen Netzsicherheit wurden große Durchbrüche erzielt. Der Bau des Hauptgebäudes im Kerngebiet des Haidian Parks wurde eingeleitet, und die Einführungszeremonie des Parks wurde abgehalten. 2019 wurde das Chinesische Forum für Netzwerksicherheitsindustrie (CCSIF) erfolgreich abgehalten. Im Xinchuang Park der Wirtschaftsentwicklungszone wurde eine nationale Kernbasis für die Anwendung und Innovation der Informationstechnologie gebildet. Die Errungenschaften der Innovation der künstlichen Intelligenz wurden immer schneller in die Praxis umgesetzt. Das „Weißbuch von 2019 über die Entwicklung der Industrie für künstliche Intelligenz in Beijing“ wurde erstellt. Mit den Vorteilen seitens Quantität und Qualität sitzen die führenden KI-Unternehmen in Beijing.

Beijinger wissenschaftliche und technologische Dienstleistungsindustrie umfasst ein Dienstleistungssystem bestehend aus Forschung und Entwicklung, Konstruktion, Ingenieurtechnik, Prüfung und Untersuchung, Verbreitung der Wissenschaft und Technologie, Technologietransfer, Gründungsinkubation, wissenschaftlicher und technologischer Finanzierung, Geistigem Eigentum sowie wissenschaftlicher und technologischer Beratung. Die Stärken konzentrieren sich auf die Dienstleistungen im Bereich der wissenschaftlichen und technologischen Finanzierungen und Förderung, Ingenieurtechnik, Forschung und Entwicklung sowie Technologietransfer usw.

Im Jahr 2019 gab es mehr als 4.000 Unternehmen, die über der von Staat angegebenen Skala sind, in der wissenschaftlichen und technologischen Dienstleistungsindustrie in Beijing mit einem Umsatz von mehr als 1 Billion Yuan. In Bezug auf die regionale Verteilung konzentriert sich die wissenschaftliche und technologische Dienstleistungsindustrie hauptsächlich auf die Bezirke Haidian, Dongcheng, Chaoyang und Xicheng. Der Technologiemarkt hat sich rasant entwickelt, und der Umsatz mit registrierten Technologieverträgen in der Stadt übersteigt 560 Milliarden Yuan und rangiert damit an erster Stelle in China.

Beijing ist eine der Regionen mit den reichsten Innovationsressourcen auf der Welt. Laut dem von der Weltorganisation für geistiges Eigentum veröffentlichten globalen Innovationsindex 2019 zählt Beijing zu den fünf führenden Wissenschafts- und Technologieclustern der Welt (auf den 4. Platz). Peking verfügt über eine große Anzahl allgemeiner Hochschulen und Universitäten, zentraler und lokaler wissenschaftlicher Forschungsinstitute und verfügt über einen Innovationsvorsprung in Bezug auf Wissen, Technologie und Talente.