Volksregierung der regierungsunmittelbaren Stadt Beijing
Menü
Stadtregierung
Lebenslauf Behörden Stadtbezirke Jahresberichte Gesetze & Politik
Beijing Info
Vorstellung der Stadt Kultur Partnerstädte Wissenschaft & Technik Videos
Services
Häufig gesucht Investieren in Beijing Arbeiten in Beijing Studieren in Beijing Leben in Beijing Reisen in Beijing
Kontakt
FAQs Jingjing Feedback Umfrage
Aktuelles
Neuigkeiten Gesetze & Politik Fotostrecke Events Spezielle Themen
german.people.cn
07-09-2021  |  

China erhebt seit Sonntag Meinungsumfragen zu den detaillierten Betriebsregeln der neuen Beijinger Börse, welche eine Anlauf-Plattform für kleinere Unternehmen zur Deckung des Finanzierungsbedarfs sein soll.

Die Betriebsregeln, veröffentlicht auf der offiziellen Website der National Equities Exchange and Quotations (NEEQ), betreffen Verfahren für Notierung, Handel und Mitgliederverwaltung der neuen Börse.

Dem Entwurf zufolge werden die Regeln mit den derzeitigen Regelungen für börsennotierte Unternehmen übereinstimmen, um die Kohärenz der Regulierungsstandards zwischen allen Börsen zu gewährleisten.

Dabei werden zusätzlich differenzierte institutionelle Regelungen auf innovationsorientierte Kleinunternehmen sowie Mittelständler zugeschnitten. Allerdings wird der Börsennotierungsmechanismus mit den marktorientierten Emissions- und Börsennotierungsmechanismen im Rahmen des registrierungsbasierten IPO-Systems übereinstimmen. Der Entwurf sieht auch flexiblere Börsenzulassungsvorschriften für Bardividenden und Eigenkapitalanreize vor.

Am ersten Handelstag wird es keine Begrenzung der Kursveränderungen seitens der Börse geben, aber der Handel soll für zehn Minuten ausgesetzt werden, falls Aktienkurse um mehr als 30 Prozent steigen oder um mehr als 60 Prozent fallen würden. Tägliche Handelsbewegungen sollen zudem nach dem ersten Handelstag auf 30 Prozent begrenzt werden.