Volksregierung der regierungsunmittelbaren Stadt Beijing
Menü
Stadtregierung
Lebenslauf Behörden Stadtbezirke Jahresberichte Gesetze & Politik
Beijing Info
Vorstellung der Stadt Kultur Partnerstädte Wissenschaft & Technik Videos
Services
Häufig gesucht Investieren in Beijing Arbeiten in Beijing Studieren in Beijing Leben in Beijing Reisen in Beijing
Kontakt
FAQs Jingjing Feedback Umfrage
Aktuelles
Neuigkeiten Gesetze & Politik Fotostrecke Events Spezielle Themen
Die chinesische Hauptstadt Beijing hat zehn neue Touristenrouten entlang der Großen Mauer eröffnet, die Besuchern die Kultur der Großen Mauer näherbringen sollen, teilte die städtische Verwaltung für Kulturerbe mit.

Die neuen Routen umfassen neun Dörfer und 27 landschaftlich reizvolle Gebiete im nationalen Kulturpark der Großen Mauer und verbinden wichtige Abschnitte der Großen Mauer in Beijing, wie Juyongguan, Badaling und Mutianyu.

Die Touristenrouten, die unter anderem Chinas kulturelles Erbe und Revolutionsgeschichte sowie eine reiche Naturlandschaft zeigen, sollen nach Angaben der Kulturerbe-Verwaltung einen Einblick in die Kultur der Großen Mauer geben.

Die Eröffnung der neuen Routen war Teil des Beijing Great Wall Kulturfestivals.

Mit einer Gesamtlänge von mehr als 20.000 Kilometern gehört die Große Mauer zum UNESCO-Weltkulturerbe und besteht aus vielen miteinander verbundenen Mauern. Beijing verfügt über Mauerabschnitte mit einer Länge von insgesamt 520 Kilometern auf seinem Stadtgebiet, von denen der Abschnitt Badaling der meistbesuchte ist.

(gemäß der Nachrichtenagentur Xinhua)