Volksregierung der regierungsunmittelbaren Stadt Beijing
Menü
Stadtregierung
Lebenslauf Behörden Stadtbezirke Jahresberichte Gesetze & Politik
Beijing Info
Vorstellung der Stadt Kultur Partnerstädte Wissenschaft & Technik Videos
Services
Häufig gesucht Investieren in Beijing Arbeiten in Beijing Studieren in Beijing Leben in Beijing Reisen in Beijing
Kontakt
FAQs Jingjing Feedback Umfrage
Aktuelles
Neuigkeiten Gesetze & Politik Fotostrecke Events Spezielle Themen
german.beijing.gov.cn
11-05-2022  |  

Am 11. Mai wurde von null Uhr bis 15 Uhr 37 neue einheimische COVID-19-Infektionen in Beijing gemeldet. 56 neue einheimische COVID-19-Fälle (Infizierte Nummer 975 bis Nummer 1.030) wurden vom 10. Mai um 15 Uhr bis zum 11. Mai um 15 Uhr gemeldet, davon 36 Fälle im Bezirk Fangshan, acht Fälle im Bezirk Fengtai, sechs Fälle im Bezirk Chaoyang, drei Fälle im Bezirk Haidian und je ein Fall in den Bezirken Dongcheng, Xicheng und Shunyi. Es handelt sich um zwei allgemeine Infektionen, 35 leichte Infektionen und zwei asymptomatische Patienten, die alle in Kontrollgebieten waren und zur Isolierung und Behandlung in bestimmte Krankenhäuser verlegt wurden. Die entsprechenden Risikogebiete und Personen wurden unter Kontrolle gebracht.

Vom 22. April bis zum 11. Mai um 15 Uhr wurden in Beijing insgesamt 892 COVID-19-Infektionen in 15 Bezirken gemeldet, davon 335 Fälle im Bezirk Chaoyang, 262 Fälle im Bezirk Fangshan, 69 Fälle im Bezirk Fengtai, 68 Fälle im Bezirk Tongzhou, 55 Fälle im Bezirk Haidian, 42 Fälle im Bezirk Shunyi, 15 Fälle im Bezirk Changping, 13 Fälle im Bezirk Shijingshan, elf Fälle im Bezirk Daxing, acht Fälle im Bezirk Dongcheng, sechs Fälle im Bezirk Xicheng und drei Fälle im Bezirk Mentougou. Im Bezirk Miyun und im Bezirk Yanqing gab es jeweils zwei Fälle, in der wirtschaftlichen und technologischen Entwicklungszone Beijing eine Infektion.

(Inhaltsquelle: Öffentliches WeChat-Konto der Beijinger Radio- und Fernsehstation „Beijing News“)