Volksregierung der regierungsunmittelbaren Stadt Beijing
Menü
Stadtregierung
Lebenslauf Behörden Stadtbezirke Jahresberichte Gesetze & Politik
Beijing Info
Vorstellung der Stadt Kultur Partnerstädte Wissenschaft & Technik Videos
Services
Häufig gesucht Investieren in Beijing Arbeiten in Beijing Studieren in Beijing Leben in Beijing Reisen in Beijing
Kontakt
FAQs Jingjing Feedback Umfrage
Aktuelles
Neuigkeiten Gesetze & Politik Fotostrecke Events Spezielle Themen

W020230512537582342285.jpg

[Foto: VCG]

Die Nationale Einwanderungsbehörde hat am 11. Mai eine Bekanntmachung herausgegeben, dass ab dem 15. Mai 2023 die Richtlinien und Maßnahmen zur Ausreise- und Einreiseverwaltung angepasst und optimiert werden, um die Ein- und Ausreise von chinesischem und ausländischem Personal weiter zu gewährleisten und vereinfachen.

Eine der Maßnahmen stellt die vollständige Wiedereinführung der Express-Zollabfertigung in den Häfen dar. Neben chinesischen Staatsbürgern, die eine Ausreise- und Einreiseerlaubnis für Reisen nach und aus Hongkong und Macau, eine Ausreise- und Einreiseerlaubnis für Reisen nach und aus Taiwan sowie andere Dokumente besitzen, können auch Ausländer mit ausländischen Reisepässen unbefristeten Aufenthaltserlaubnissen für Ausländer, ausländischen elektronischen Reisepässen und Aufenthaltserlaubnissen für Ausländer, die mindestens sechs Monate gültig sind, sowie ausländische Besatzungsmitglieder, die ohne Visum einreisen dürfen bzw. ein Besatzungs- oder Arbeitsvisum oder ein Aufenthaltsdokument für ein Jahr oder mehr erhalten haben, bei der Grenzkontrolle durch den „Express-Kanal“ passieren.

Für weitere Informationen zu dieser Bekanntmachung kann die Öffentlichkeit die Serviceplattform der Nationalen Einwanderungsbehörde unter +86-10-12367 anrufen, um Einzelheiten zu erfahren.

(Inhaltsquelle: Xinhuanet)