Volksregierung der regierungsunmittelbaren Stadt Beijing
Menü
Stadtregierung
Lebenslauf Behörden Stadtbezirke Jahresberichte Gesetze & Politik
Beijing Info
Vorstellung der Stadt Kultur Partnerstädte Wissenschaft & Technik Videos
Services
Häufig gesucht Investieren in Beijing Arbeiten in Beijing Studieren in Beijing Leben in Beijing Reisen in Beijing
Kontakt
FAQs Jingjing Feedback Umfrage
Aktuelles
Neuigkeiten Gesetze & Politik Fotostrecke Events Spezielle Themen
german.beijing.gov.cn
31-12-2020  |  

全景 稻香村.jpg

[Foto: quanjing.com]

Beijing Daoxiangcun ist das erste Unternehmen in Beijing, das Lebensmittel mit dem Geschmack aus dem Gebiet südlich des Unterlaufs des Jangtse-Flusses herstellt und verkauft. Die Lebensmittel von Daoxiangcun sind unter allen Gesellschaftsschichten in Beijing sehr beliebt. Der große chinesische Autor Lu Xun liebte die Bäckerei so sehr, dass er über sie in seinem Tagebuch mehr als ein dutzend Mal schrieb, als er in Beijing wohnte.

Heutzutage gibt es etwa 500 Filialen in China, die die meisten Gebiete des Landes abdecken. Die Daoxiangcun Gruppe verfügt über mehr als 40 fortgeschrittene Produktionslinien im In- und Ausland, internationale moderne Produktionsanlagen und -technologien sowie ein wissenschaftliches Managementsystem, wodurch die lange kulturelle Geschichte und die moderne Verarbeitungstechnologie von Daoxiangcun zu einer Einheit werden.

In Bezug auf die Produkte hält Daoxiangcun an dem „Handwerkergeist“ fest. Dieser Handwerkergeist bezieht sich auf das spirituelle Konzept der Handwerker, die ihre Produkte sorgfältig herstellen und nach Perfektion streben. Seit der Gründung hat Daoxiangcun ein klares System, um die Fertigkeiten weiterzugeben. Die Fertigkeiten von Daoxiangcun werden vollständig mündlich vererbt. Das Herstellungsverfahren ist sehr komplex und manuell sehr anspruchsvoll. Die Qualitätsanforderungen werden streng eingehalten. Die Form des Gebäcks soll schön sein, aber bei der Herstellung werden keine Formen verwendet. Der Blätterteig des Mondkuchens im Suzhou-Stil ist dünn wie Papier und kann bis zu 16 Schichten umfassen. Im Jahr 2008 wurden die Fertigkeiten zur Mondkuchen-Herstellung von Daoxiangcun in die Liste des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.