Volksregierung der regierungsunmittelbaren Stadt Beijing
Menü
Stadtregierung
Lebenslauf Behörden Stadtbezirke Jahresberichte Gesetze & Politik
Beijing Info
Vorstellung der Stadt Kultur Partnerstädte Wissenschaft & Technik Videos
Services
Häufig gesucht Investieren in Beijing Arbeiten in Beijing Studieren in Beijing Leben in Beijing Reisen in Beijing
Kontakt
FAQs Jingjing Feedback Umfrage
Aktuelles
Neuigkeiten Gesetze & Politik Fotostrecke Events Spezielle Themen
gaj.beijing.gov.cn
29-06-2020  |  

1Antragsvoraussetzungen.jpg

Ausländische unverheiratete Kinder unter 18 Jahren, die Abhängig von Ihren chinesischen Eltern oder Ihren ausländischen Eltern, die im Besitz einer Niederlassungserlaubnis sind, können eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis beantragen.

Benötigte-Unterlagen.jpg

1. Aktuelles biometrisches 2-Inch-Farbfoto (3.5*5.3cm) (volles Gesicht, ohne Kopfbedeckung) mit weißem oder hellblauem Hintergrund (original *2/elektronisch) (auf einer gebrannten CD);

2. Eine Kopie des gültigen ausländischen Passes und des Visums des Antragstellers;

3. Eine Kopie der Geburtsurkunde oder der Mutter- oder Vaterschaftsanerkennung (Von der entsprechenden ausländischen Institution ausgestellte Urkunden müssen von der chinesischen Botschaft (Konsulat) des jeweiligen Landes beglaubigt werden oder direkt von der Botschaft (dem Konsulat) des Landes, in dem sie ansässig ist, ausgestellt werden);

4. Kopien der Personalausweise beider Elternteile (chinesische Eltern müssen den Beijinger-Hukou und die Personalausweise vorlegen; ausländische Eltern müssen gültige Pässe und Visa vorlegen; Ausländische Eltern im Besitz einer unbefristeten Aufenthaltserlaubnis müssen gültige Pässe und die „Personalausweis für unbefristete Aufenthalt der Ausländer“ vorlegen);

5. Bei der Bearbeitung der Antragstellung solcher Personen muss zunächst die Staatsangehörigkeit des Antragstellers in Übereinstimmung mit dem chinesischen Staatsangehörigkeitsgesetz geprüft und bestätigt werden. Wenn das Kind des Antragstellers im Ausland geboren ist und beide Elternteile oder eins der Elternteile zum Zeitpunkt der Geburt chinesischer Staatsbürger ist, muss die „Auslandsaufenthaltzulassungsbescheinigung“, die von einem oder beiden chinesischen Elternteilen vor der Geburt des Kindes erworben wurde, vorgelegt werden;

6. Eine Kopie der Heiratsurkunde der Eltern (Falls die Eltern des Antragsteller im Ausland geheiratet haben, muss die Heiratsurkunde von der chinesischen Botschaft (Konsulat) des jeweiligen Landes beglaubigt oder eine Bescheinigung von der Botschaft (dem Konsulat) des Landes, in dem sie ansässig ist, ausgestellt werden; wenn Falls beide Eltern geschieden sind, muss ein „Gerichtsbeschluss“ oder eine „Scheidungsvereinbarung“ ausgestellt werden, aus der ersichtlich ist, dass der Versicherte eine Vormundschaft für den Antragsteller hat);

7. Lückenlose Lebensläufe der Eltern (Ab 18 Jahren bis zur Gegenwart).

Hinweise.jpg

1. Die von der betreffenden ausländischen Institution ausgestellte Bescheinigung muss von der chinesischen Botschaft oder dem chinesischen Konsulat im Land beglaubigt werden.

2. Fremdsprachiges Material muss ins Chinesische übersetzt werden, und das offizielle Siegel des Übersetzungsunternehmens sollte auf die Übersetzung gestempelt sein.

3. Die Originale müssen vor dem Einreichen der Kopien überprüft werden. Eine Kopie im A4-Format ist erforderlich.

4. Wenn der Antragsteller den chinesischen Namen auf dem „Personalausweis für unbefristete Aufenthalt der Ausländer“ ausdrucken benötigt, sollte er auf dem Antragsformular „Sonstige Punkte“ angeben, ob der chinesische Name gedruckt werden soll oder nicht.

5. Die von der Haushaltregistrierung abzumeldenden Antragsteller sollen erst dann den Antrag stellen, wenn die Abmeldung erfolgt ist.

Gebühren.jpg

Erster Antrag:CNY ¥1500

Ausweis erstellen:CNY ¥300

Ausweis erneuern:CNY ¥300

Ausweis ersetzen:CNY ¥600