Volksregierung der regierungsunmittelbaren Stadt Beijing
Menü
Stadtregierung
Lebenslauf Behörden Stadtbezirke Jahresberichte Gesetze & Politik
Beijing Info
Vorstellung der Stadt Kultur Partnerstädte Wissenschaft & Technik Videos
Services
Häufig gesucht Investieren in Beijing Arbeiten in Beijing Studieren in Beijing Leben in Beijing Reisen in Beijing
Kontakt
FAQs Jingjing Feedback Umfrage
Aktuelles
Neuigkeiten Gesetze & Politik Fotostrecke Events Spezielle Themen

Ein Ausländer, der derzeit in Beijing arbeitet, kann auf eine Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis von mindestens 90 Tagen bis maximal 5 Jahren beantragen. Die folgenden Informationen könnten Ihnen helfen:

1. Gültiger Reisepass oder andere gültige internationale Reisenachweise.

2. Mit schwarzer Tinte vollständig ausgefülltes „Antrag auf Visum/Aufenthaltserlaubnis/Unbefristete Aufenthaltserlaubnis für Ausländer“ und drucken Sie es aus, versehen mit einem aktuellen 2-Inch (3.5*5.3cm) biometrischen Farbfoto (volles Gesicht, ohne Kopfbedeckungen) mit weißem Hintergrund.

3. Der Antragsteller muss zuvor seine Unterkunftsregistrierung entweder bei der örtlichen Polizeidienststelle oder bei einem Hotel der Stadt abgeschlossen haben.

4. Antragsteller ab 18 Jahren, der die Aufenthaltserlaubnis mit Gültigkeit von min. 1 Jahr beantragt, muss die von Abteilung für Einfuhr-Ausfuhrkontrolle und Quarantäne in China ausgestellte „Prüfbescheinigung zur Aufzeichnung über die ärztliche Untersuchung der Ausländer“ einreichen. „Prüfbescheinigung zur Aufzeichnung über die ärztliche Untersuchung der Ausländer“ ist ab der Ausstellung 6 Monate gültig.

Wenn der „Prüfbescheinigung zur Aufzeichnung über die ärztliche Untersuchung der Ausländer“ beim Antrag auf die Arbeitserlaubnis dem Büro für Humanressourcen und Sozialsicherheit der Stadt Beijing oder andere zuständigen Abteilungen für ausländische Experten eingereicht wurde, ist es unnötig, ihn erneut vorzulegen.

Für einen Ausländer mit der Arbeitserlaubnis sind folgende Unterlagen vorzulegen:

1. Die „Arbeitserlaubnis für Ausländer“, die von dem Büro für Humanressourcen und soziale Sicherheit Beijing oder einer anderen zuständigen Behörde für ausländische Experten ausgestellt wird;

2. Die Stellungnahme des Arbeitsgebers zur Zustimmung des Visumsantrags.

Für einen Ausländer ohne die Arbeitserlaubnis sind folgendes vorzulegen:

1. Die „das Meldeschreiben für Arbeitserlaubnis für Ausländer“, die von dem Büro für Humanressourcen und soziale Sicherheit Beijing oder einer anderen zuständigen Behörde für ausländische Experten ausgestellt wird (mit den Arbeitstagen in China von mehr als 90 Tagen);

2. Stellungnahme des Arbeitsgebers zur Zustimmung des „Antrags auf Visum/Aufenthaltserlaubnis/Unbefristete Aufenthaltserlaubnis für Ausländer“.

Für einen Ausländer, der in Beijing an einer Kultur- und Sportaktivität teilnimmt, sind folgendes vorzulegen: 

1. Die Aufführungsgenehmigung, die von der zuständigen Behörde für Kultur und Sport ausgestellt wird;

2. Betreffende Korrespondenzen und Listen.

Für einen Ausländer, der bei einem ausländischen Kulturzentrum arbeitet, sind folgendes vorzulegen:

1. Für einen Ausländer mit einem Dienstpass ist die „Bestätigung für das von der Regierung des Entsendestaats zugewiesenen Personal“ vorzulegen;

2. Für einen Ausländer mit einem gewöhnlichen Reisepass sind die „Bestätigung für Beschäftigung vom ausländischen Kulturzentrum“ und die „Arbeitserlaubnis für Ausländer“ vorzulegen.

1. Einreise- und Ausreisestelle des Büros für öffentliche Sicherheit der Stadt Beijing.

Adresse: Andingmen Dong-Straße 2, Bezirk Dongcheng (an der südöstlichen Seite der Beixiaojie Brücke, Erhuan-Straße).

Öffnungszeiten: montags-samstags 9:00-17:00 Uhr

2. Servicezentrum für Ausländer von Zhongguancun der Abteilung für Einreise- und Ausreiseverwaltung des Büros für öffentliche Sicherheit der Stadt Beijing 

Adresse: Hof 22, Shuangyushu Beili A, Bezirk Haidian

Öffnungszeiten: montags-samstags 9:00-17:00 Uhr

3. Einreise- und Ausreisestelle für Ausländer der Zweigstelle in Bezirk Chaoyang des Büros für Öffentliche Sicherheit der Stadt Beijing.

(Nur für ausländische Mitarbeiter von Unternehmen bzw. vom öffentlichen Dienst in der Vorbildzone von Chaoyang, die die Bedingungen der „10 Einreise- und Ausreiserichtlinien zur Unterstützung des umfassenden Pilotprogramms für den Ausbau der Dienstleistungsbranche in Beijing durch das Ministerium für Öffentliche Sicherheit“ bzw.  ausländische Mitarbeiter von Unternehmen bzw. vom öffentlichen Dienst im Bezirk Chaoyang, die die Bedingungen der „20 Einreise- und Ausreiserichtlinien zur Unterstützung Innovation und Entwicklung Beijing“ erfüllen, bzw. nur für Ausländer, die die Voraussetzungen der Aufenthaltserlaubnis zur Erwerbstätigkeit, zum Studium, zum Familiennachzug oder zu privaten Angelegenheiten erfüllen.)

Adresse: 1. und 2. Etagen, Gebäude 304, BEZ IT PARK, Jiuxianqiaobei Straße A-10, Bezirk Chaoyang, Beijing

Öffnungszeiten: montags-samstags 9:00-17:00 Uhr

4. Einreise- und Ausreisestelle für Ausländer der Zweigstelle in Bezirk Shunyi des Büros für Öffentliche Sicherheit der Stadt Beijing.

(Nur für ausländische Mitarbeiter von Unternehmen bzw. vom öffentlichen Dienst in der Vorbildzone von Shunyi, die die Bedingungen der „10 Einreise- und Ausreiserichtlinien zur Unterstützung des umfassenden Pilotprogramms für den Ausbau der Dienstleistungsbranche in Beijing durch das Ministerium für Öffentliche Sicherheit“ bzw.  ausländische Mitarbeiter von Unternehmen bzw. vom öffentlichen Dienst im Bezirk Shunyi, die die Bedingungen der „20 Einreise- und Ausreiserichtlinien zur Unterstützung Innovation und Entwicklung Beijing“ erfüllen, bzw. nur für Ausländer, die die Voraussetzungen der Aufenthaltserlaubnis zur Erwerbstätigkeit, zum Studium, zum Familiennachzug oder zu privaten Angelegenheiten erfüllen.)

Adresse: Bürogebäude 3, Tianzhudong-Straße A, 1. und 2. Etagen, Bezirk Shunyi, Beijing

Öffnungszeiten: montags.-samstag. 9:00-17:00 Uhr

5. Einreise- und Ausreisestelle für Ausländer der Zweigstelle in Bezirk Shijingshan des Büros für Öffentliche Sicherheit der Stadt Beijing. 

(Nur für Ausländer, die die Voraussetzungen der Aufenthaltserlaubnis zur Erwerbstätigkeit, zum Studium, zum Familiennachzug oder zu privaten Angelegenheiten erfüllen.)

Adresse: Gu Cheng Nan Li A-3, Bezirk Shijingshan

Öffnungszeiten: montags-samstags 9:00-12:00 Uhr; 13:30-17:30 Uhr.

6. Einreise- und Ausreisestelle für Ausländer der Zweigstelle in Bezirk Tongzhou des Büros für Öffentliche Sicherheit der Stadt Beijing. 

(Nur für Ausländer, die die Voraussetzungen der Aufenthaltserlaubnis zur Erwerbstätigkeit, zum Studium, zum Familiennachzug oder zu privaten Angelegenheiten erfüllen.)

Adresse: Beiguan-Straße 19, Yongshun Gemeinde, Bezirk Tongzhou, Beijing

Öffnungszeiten: montags-samstags 9:00-17:00 Uhr

Bitte entrichten Sie die Antragsgebühr und holen Sie die Erlaubnis in die Dienststelle für Visumsantrag ab.

  • Zeitraum und Gebühren
  • Hinweise
  • Rechtliche Hinweise

Ab Entgegennahme ist die Aufenthaltserlaubnis in der Regel innerhalb von 7 Arbeitstagen fertigzustellen.

Die Gebühren für die ausländische Aufenthaltserlaubnis mit einer Gültigkeit von weniger als 1 Jahr betragen in Höhe von CNY ¥400 (pro Antragsteller).

Die Gebühren für die Aufenthaltserlaubnis mit einer Gültigkeit von 1 Jahr (einschließlich 1 Jahr) bis zu 3 Jahren betragen CNY ¥800 (pro Antragsteller).

Die Gebühren für die Aufenthaltserlaubnis mit einer Gültigkeit von 3 Jahren (einschließlich 3 Jahre) bis zu 5 Jahren betragen CNY ¥1000 (pro Antragsteller).

1. Antragsteller müssen persönlich vorsprechen. Antragsteller, die über 60 Jahre alt und krankheitsbedingt verhindert sind, oder die zur hochrangigen Fachkräfte und staatlichen mangelnden spezifische Fachkräfte gehören, können die einladende Organisation oder eine Dienstleistungsagentur (gegen Vorlage einer Kopie des Personalausweises des Bevollmächtigten) bevollmächtigen. Wenn die Einreise- und Ausreiseverwaltung eine persönliche Vorsprache auffordert, müssen Antragsteller diese wahrnehmen.

2. Alle Unterlagen müssen im Original und Kopie vorgelegt werden.

3. Für fremdsprachige Unterlagen ausschließlich englischer Unterlagen müssen die chinesischen Übersetzungen vorliegen.

4. Die von der Haushaltregistrierung abzumeldenden Antragsteller sollen erst dann den Antrag stellen, wenn die Abmeldung erfolgt ist.

1. Wenn ein Ausländer mit gültigem Visum nach der Einreise die Aufenthaltserlaubnis beantragen möchte, muss der Inhaber ab der Einreise innerhalb von 30 Tage den Antrag für die Aufenthaltserlaubnis stellen.

2. Sollte der in China ansässigen Ausländer die Gültigkeit seine Aufenthaltserlaubnisse verlängern lassen, muss er dieses mindestens 30 Tage vor Ablauf der Gültigkeit seine Aufenthaltserlaubnisse den Antrag stellen. 

3. Während des Zeitraums, in dem der Reisepass oder ein anderes Reisedokument des Antragstellers aufbewahrt wird, kann sich der Antragsteller mit der Empfangsbestätigung des Antrags rechtmäßig in China aufhalten.

4. Für Änderung von Anmeldungsinformationen der Aufenthaltserlaubnis und Geburtsregistration von Ausländern (einschließlich: Vor- und Nachname, Geschlecht und Geburtsdatum des Inhabers, Aufenthaltszweck, Aufenthaltsdauer, Ausstellungsdatum /-ort, Dokumentennummer des Reisepasses oder des anderen internationalen Reisedokuments.) muss der Dokumenteninhaber innerhalb von zehn Tagen nach Eintritt der Änderung der Anmeldungsinformationen bei der Einreise- und Ausreiseverwaltung der Organe für Öffentliche Sicherheit der lokalen Regierungsbehörde oberhalb der Landeskreisebene des Aufenthaltsorts die Erledigung der Änderung beantragen.

5. Bei Entlassung, Änderung des Arbeitsorts oder Verstoß gegen Verwaltungsvorschriften für Ein- und Ausreise, Tod und Verschwinden des Ausländers soll dessen Arbeitgeber rechtzeitig dem Einreise- und Ausreiseverwaltungsorgane informieren.

6. Die Einreise- und Ausreisestelle des Büros für öffentliche Sicherheit kann durch persönliche Vorsprachen, telefonische Anfragen, Ermittlungen vor Ort etc. die Echtheit der Aufenthaltsverhältnisse prüfen.

7. Die Entscheidung für eine Ablehnung des Antrags auf Verlängerung, Erneuerung und Ersetzung des Visums, auf Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis oder auf Verlängerung des Aufenthalts durch die Einreise- und Ausreiseverwaltung der Organe für öffentliche Sicherheit versteht sich als endgültig.

Das Recht zur Auslegung dieses Merkblattes liegt in der Einreise- und Ausreiseverwaltung des Büros für Öffentliche Sicherheit der Stadt Beijing.