Volksregierung der regierungsunmittelbaren Stadt Beijing
Menü
Stadtregierung
Lebenslauf Behörden Stadtbezirke Jahresberichte Gesetze & Politik
Beijing Info
Vorstellung der Stadt Kultur Partnerstädte Wissenschaft & Technik Videos
Services
Häufig gesucht Investieren in Beijing Arbeiten in Beijing Studieren in Beijing Leben in Beijing Reisen in Beijing
Kontakt
FAQs Jingjing Feedback Umfrage
Aktuelles
Neuigkeiten Gesetze & Politik Fotostrecke Events Spezielle Themen
german.beijing.gov.cn
04-12-2020  |  

图虫创意-379861347403038723.jpg

Wandouhuang [Foto: tuchong.com]

Wandouhuang (Erbsenkuchen) ist ein traditioneller Beijinger Snack. Den Bräuchen und Sitten in Beijing nach, isst man es am 3. Tag des dritten Mondmonats. Daher zählt es zu den saisonalen Delikatessen. Bei der Zubereitung werden die Erbsen in der Regel gemahlen, geschält, gewaschen, gekocht, in Zucker gebraten, geronnen und schließlich in Stücke geschnitten. Wandouhuang hat eine helle, gelbe Farbe. Es schmeckt aromatisch und süß. Es ist so schön erfrischend, dass es die Sommerhitze vertreibt. Dieser Snack ist nicht zu verachten. Es wurde mit in die kaiserliche Küche aufgenommen und mehrmals auf Staatsbanketten serviert. Je nach Auslese des Kochmaterials und Kochverfahrens lässt es sich in volkstümlicher und kaiserlicher Version zubereiten. In den Palästen der Qing-Dynastie wurde Wandouhuang mit den erstklassigen weißen Erbsen zubereitet. Der Legende nach war es ein Lieblingsessen von Cixi. Das volkstümliche Wandouhuang wurde eher gröber zubereitet und ist häufig auf Frühlingstempelmessen zu sehen.

Beijinger Snacks, vertreten von Wandouhuang, haben die Essenz der Beijinger Hof- und Volkssnacks, die eine hundertelange Geschichte hat, geerbt. In ihnen verbirgt sich das einzigartige kulturelle Erbe des alten Beijings. Sie bilden ein Symbol für die einzigartige Esskultur in Beijing.