Volksregierung der regierungsunmittelbaren Stadt Beijing
Menü
Stadtregierung
Lebenslauf Behörden Stadtbezirke Jahresberichte Gesetze & Politik
Beijing Info
Vorstellung der Stadt Kultur Partnerstädte Wissenschaft & Technik Videos
Services
Häufig gesucht Investieren in Beijing Arbeiten in Beijing Studieren in Beijing Leben in Beijing Reisen in Beijing
Kontakt
FAQs Jingjing Feedback Umfrage
Aktuelles
Neuigkeiten Gesetze & Politik Fotostrecke Events Spezielle Themen
german.beijing.gov.cn
13-10-2020  |  

Das Palastmuseum Beijing, früher als die Verbotene Stadt bekannt, befindet sich im Zentrum der Mittelachse von Beijing. Es ist der Kaiserpalast von 24 Kaisern in den Ming- und Qing-Dynastien Chinas. Es ist die Essenz der alten chinesischen Han-Hofarchitektur, ein beispielloses architektonisches Meisterwerk, und es ist auch eines der größten und am besten erhaltenen alten Holzkonstruktionsgebäude der Welt. Die Verbotene Stadt in Beijing besteht aus drei Hallen mit einer Fläche von 720.000 Quadratmetern, einer Baufläche von etwa 150.000 Quadratmetern, mehr als 70 großen und kleinen Palästen und mehr als 9.000 Räumlichkeiten. Es ist eine der größten und am besten erhaltenen alten Holzkonstruktionen der Welt.

Das Palastmuseum [Foto: tuchong.com]

Der Bau der Verbotenen Stadt in Beijing begann im vierten Jahr der Yongle-Zeit (1406) von dem Kaiser Chengzu der Ming-Dynastie. Sie basierte auf der Verbotenen Stadt Nanjing und wurde im achtzehnten Jahr der Yongle-Zeit (1420) erbaut. Die Verbotene Stadt ist eine rechteckige Stadt mit einer Länge von 961 Metern von Nord nach Süd und einer Breite von 753 Metern von Ost nach West. Sie ist von einer 10 Meter hohen Mauer auf allen Seiten und einem 52 Meter breiten Wassergraben außerhalb der Stadt umgeben. Die Gebäude in der Verbotenen Stadt sind in zwei Teile unterteilt: den äußeren Hof (Waichao) und den inneren Hof (Neiting). Im Zentrum des äußeren Hofs sind Taihedian (Halle der Höchsten Harmonie), Zhongheidian (Halle der Mittleren Harmonie) und Baohedian (Halle der Wahrung der Harmonie), die zusammen als die drei Hallen bezeichnet werden, in denen das Land große Zeremonien abhält. Im Zentrum des inneren Hofs sind der Qianqing-Palast (Palast der Himmlischen Reinheit), der Jiaotai-Palast (Palast der Berührung von Himmel und Erde) und der Kunning-Palast (Palast der Irdischen Ruhe), die zusammen als die hintere drei Paläste bezeichnet werden, in denen die Kaiser und Kaiserin lebten.

Die Verbotene Stadt in Beijing ist als die erste der fünf besten Paläste der Welt bekannt (Schloss Versailles in Frankreich, Buckinghampalast in Großbritannien, das Weiße Haus in den USA und Kreml in Russland). Sie ist eine nationale Touristenattraktion auf AAAAA-Ebene. Die Verbotene Stadt Beijing wurde 1961 auf die erste Reihe nationaler Schutzeinheiten für wichtige kulturelle Relikte aufgeführt und 1987 auf Weltkulturerbe aufgelistet.

Öffnungszeiten

Hochsaison: 01. 04-31. 10

Anfang des Ticketverkaufs: 8:30 Uhr

Ende des Ticketverkaufs (Einschließlich der Galerie der Uhren und der Schatzgalerie): 16:00 Uhr

Ende des Eintritts: 16:10 Uhr

Schließung: 17:00 Uhr

Nebensaison: 01. 11-31. 03

Anfang des Ticketverkaufs: 8:30 Uhr

Ende des Ticketverkaufs (Einschließlich der Galerie der Uhren und der Schatzgalerie): 15:30 Uhr

Ende des Eintritts:15:40 Uhr

Schließung: 16:30 Uhr

Hinweis: montags geschlossen

Hinweis für den Ticketkauf 

Die Hauptsaison ist vom 1. April bis 31. Oktober, das Eintrittsticket kostet CNY ¥60 / Person

Die Nebensaison ist vom 1. November bis 31. März, das Eintrittsticket kostet CNY ¥40 / Person

Eintrittsticket für die Schatzgalerie (einschließlich Palast der ruhigen Langlebigkeit (Ningshou Gong), Pavillon des Theaters und Pavillon der Stein-Trommel): CNY ¥10 / Person

Eintrittsticket für die Galerie der Uhren (Halle der Ahnenverehrung (Fengxian Dian)): CNY ¥10 / Person

Hinfahrt

Wumen (das Südtor des Palastmuseums, das seit dem 2. Juli 2011 nur noch als Eingang für Besucher dient) Es kann vom Tiananmen über Duanmen oder von Donghuamen oder Xihuamen entlang der Ost- oder West-Tongzihe-Straße erreicht werden.

Öffentliche Verkehrsmittel in der Umgebung von Wumen: Tiananmendong-Station: Bus Nr. 1, 120, 2, 52, 59, 82, 99, Nacht-1, Nacht-2, Nacht-17, Besichtigungslinie 1, Besichtigungslinie 2 und U-Bahnlinie 1

Öffentliche Verkehrsmittel in der Umgebung von Wumen: Tiananmenxi-Station: Bus Nr. 1, 5, 52, 99, Nacht-1, Besichtigungslinie 1, Besichtigungslinie 2 U-Bahnlinie 1

Adresse: Jingshanqian-Straße 4, Bezirk Dongcheng, Beijing