Volksregierung der regierungsunmittelbaren Stadt Beijing
Menü
Stadtregierung
Lebenslauf Behörden Stadtbezirke Jahresberichte Gesetze & Politik
Beijing Info
Vorstellung der Stadt Kultur Partnerstädte Wissenschaft & Technik Videos
Services
Häufig gesucht Investieren in Beijing Arbeiten in Beijing Studieren in Beijing Leben in Beijing Reisen in Beijing
Kontakt
FAQs Jingjing Feedback Umfrage
Aktuelles
Neuigkeiten Gesetze & Politik Fotostrecke Events Spezielle Themen

Wenn Sie Arbeitsstreitigkeiten mit Ihrem Arbeitgeber haben, können Sie bei der Schiedskommission für Arbeitsstreitigkeiten Beijing das Schiedsverfahren wie folgt  beantragen.

1. Drei Exemplare von dem Schiedsantrag. 

2. Ein Exemplar von dem Personalausweis des Antragstellers.

Wenn der Antrag durch den Beauftragten gestellt wird, müssen die folgenden Unterlagen zusätzlich eingereicht werden:

1. Ein Exemplar von dem Personalausweis des beauftragten Vertreters.

2. Ein Exemplar der Vollmacht. Vorlage hier herunterladen.

Schiedskommission für Arbeitsstreitigkeiten Beijing

Adresse: Raum 102, Gebäude 2, Hof 2, Huaibaishu-Straße, Bezirk Xicheng, Beijing

Öffnungszeiten: werktags 09:00-11:30 Uhr; 13:00-17:00 Uhr

  • Zeitraum und Gebühren
  • Rechtliche Hinweise
  • Wichtige Hinweise

Annahme des Antrags - Überprüfung und Entscheidung - Urkundenerteilung, erfolgt in der Regel insgesamt innerhalb von 5 Arbeitstagen.

Gebührenfrei

1. Voraussetzungen für die Annahme: Die Arbeitsstreitigkeit unterliegt dem geregelten Aufnahmeumfang von „Gesetz der Volksrepublik China über Schlichtung und Schiedsverfahren bei Arbeitsstreitigkeiten“ und „Regeln für Umgang mit Schiedsverfahren bei Arbeitsstreitigkeiten“ (Verordnung Nr. 33 des Ministeriums für Humanressourcen und soziale Sicherheit). Über die Arbeitsstreitigkeit liegen ein eindeutiger Schiedsantrag und sachlichen Gründe vor. Der Antragsteller ist eine natürliche Person, eine juristische Person oder eine andere Organisation, welche ein direktes Interesse an dem Schiedsfall und einen eindeutigen Beklagten hat. Die Antragsunterlagen sind vollständig. Gemäß den Bestimmungen über Gerichtszuständigkeit sollte der Antragsteller den schriftlichen Antrag bei der Stadt- bzw. Bezirksschiedskommission für Arbeitsstreitigkeiten einreichen.

In dem Schiedsantrag sind folgende Informationen anzugeben: 

1. Name, Geschlecht, Geburtsdatum, Personalausweisnummer, Wohnsitz, Postanschrift und Telefonnummer des Arbeitnehmers sowie Name, Wohnsitz, Postanschrift, Telefonnummer und gesetzlicher Vertreter des Arbeitgebers oder Namen und Position der Hauptverantwortlichen; 

2. Anforderungen, Sachverhalte und Gründe des Schiedsantrags;

3. Die Beweise und die Beweisquelle, Namen und Wohnsitz des/der Zeugen.