Volksregierung der regierungsunmittelbaren Stadt Beijing
Menü
Stadtregierung
Lebenslauf Behörden Stadtbezirke Jahresberichte Gesetze & Politik
Beijing Info
Vorstellung der Stadt Kultur Partnerstädte Wissenschaft & Technik Videos
Services
Häufig gesucht Investieren in Beijing Arbeiten in Beijing Studieren in Beijing Leben in Beijing Reisen in Beijing
Kontakt
FAQs Jingjing Feedback Umfrage
Aktuelles
Neuigkeiten Gesetze & Politik Fotostrecke Events Spezielle Themen

Ausländer mit chinesischer Abstammung, die einen Doktortitel oder höher haben, eine Arbeitserlaubnis besitzen und in Beijing arbeiten, können eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis gemäß den folgenden Schritten beantragen.

1. Aktuelles biometrisches 2-Inch-Farbfoto (3.5*5.3cm) (volles Gesicht, ohne Kopfbedeckung) mit weißem oder hellblauem Hintergrund (original *2/elektronisch) (auf einer gebrannten CD);

2. Eine Kopie des gültigen ausländischen Reisepasses und der in Beijing ausgestellten gültigen Arbeitserlaubnis des Antragstellers;

3. Vorlage des ausländischen Aufenthaltstitels, der Einbürgerungsurkunde oder der Abschrift der Hukou sowie eine Kopie des zum Zeitpunkt der Einbürgerung verwendeten chinesischen Passes des Antragsstellers; oder Vorlage des vom Büro für Auslandsangelegenheiten in Beijing ausgestellte Beglaubigungsschreiben für chinesischstämmig Ausländer im Original;

4. Eine Kopie des Studien- oder Ausbildungsabschlüsse (Abschlusszeugnis und Zeugnis über den akademischen Grad) (das Zeugnis muss von der chinesischen Botschaft (Konsulat) des jeweiligen Landes oder von einer vom staatlichen Bildungsministerium benannten Zertifizierungsstelle beglaubigt werden);

5. Eine Kopie des ausländischen polizeilichen Führungszeugnis (aller Länder oder Regionen, in denen sich der Antragsteller vor dem Datum der Antragstellung mehr als 2 Jahre ununterbrochen aufgehalten hat) (die Bescheinigungen müssen von der chinesischen Botschaft (Konsulat) des jeweiligen Landes beglaubigt werden oder direkt von der Botschaft (dem Konsulat) des Landes, in dem sie ansässig ist, ausgestellt werden. Das Ausstellungsdatum der Bescheinigung und/oder der Beglaubigung durch chinesische Botschaften (Konsulate) im Ausland darf nicht länger als 6 Monate vor Antragsdatum liegen);

6. Eine Kopie des Zertifikats für die körperliche Untersuchung, das von der chinesischen Regierung benannten Gesundheits- und Quarantäneabteilung oder von einer chinesischen Botschaft oder dem chinesischen Konsulat im Land zertifizierten ausländischen medizinischen Einrichtung ausgestellt wurde (die in Beijing ausgewiesene Abteilung für Gesundheits- und Quarantäneabteilung ist das Beijing International Travel Health Care Center und die Zeit sollte innerhalb von 6 Monaten vor dem Abnahmetermin liegen);

7. Eine Kopie der von den Steuerbehörden ausgestellten Bescheinigung über die persönliche Steuerzahlung;

8. Eine Kopie des Handelsregisterauszugs des Arbeitgebers. Unternehmen sollten eine Kopie der „Geschäftslizenz“ ausstellen; Sonstige Institutionen sollten Belegdokumente wie z.B. das „Zertifikat der juristischen Person einer Institution“ ausstellen. Wenn es sich bei der Arbeitseinheit um ein ausländisch investiertes Unternehmen handelt, muss das Unternehmen auch die „Zulassungsnachweis für Unternehmen mit Auslandsinvestitionen“ oder der „Gründungsbestätigung von Unternehmen mit Auslandsinvestitionen“ oder der „Änderungsbestätigung von Unternehmen mit Auslandsinvestitionen“ ausstellen;

9. Die Arbeitgeber ausgestellte Arbeitsbescheinigung im Original;

10. Eine Kopie der „Arbeitserlaubnis für Ausländer“, „Beschäftigungszertifikats für Ausländer“ oder des „Zertifikat für ausländische Experten“. Die Informationen über den Arbeitgeber, die Position und die persönliche Situation müssen mit der Beschäftigungsbescheinigung und anderen relevanten Bescheinigungen übereinstimmen;

11. Lückenloser Lebenslauf des Antragstellers (Ab 18 Jahren bis zur Gegenwart).

Öffnungszeiten

1. Einreise- und Ausreisestelle des Büros für öffentliche Sicherheit der Stadt Beijing; Servicezentrum für Ausländer von Zhongguancun der Abteilung für Einreise- und Ausreiseverwaltung des Büros für öffentliche Sicherheit der Stadt Beijing; Einreise- und Ausreisestelle für Ausländer der Zweigstelle im Bezirk Chaoyang/Shunyi/Tongzhou des Büros für Öffentliche Sicherheit der Stadt Beijing

Öffnungszeiten: montags-samstags 9:00-17:00 Uhr

2. Einreise- und Ausreisestelle für Ausländer der Zweigstelle im Bezirk Shijingshan des Büros für Öffentliche Sicherheit der Stadt Beijing

Öffnungszeiten: montags-samstags 9:00-12:00 Uhr; 13:30-17:30 Uhr

Für gesetzliche Feiertage gelten separate Regelungen.

Kontakt

Tel. für Anfragen: +86-10-84020101 

Tel. für Aufsicht: +86-10-84015300

  • Gebühren
  • Hinweise

Erster Antrag:CNY ¥1500

Ausweis erstellen:CNY ¥300

Ausweis erneuern:CNY ¥300

Ausweis ersetzen:CNY ¥600

1. Die von der betreffenden ausländischen Institution ausgestellte Bescheinigung muss von der chinesischen Botschaft oder dem chinesischen Konsulat im Land beglaubigt werden.

2. Fremdsprachiges Material muss ins Chinesische übersetzt werden, und das offizielle Siegel des Übersetzungsunternehmens sollte auf die Übersetzung gestempelt sein.

3. Die Originale müssen vor dem Einreichen der Kopien überprüft werden. Eine Kopie im A4-Format ist erforderlich.

4. Wenn der Antragsteller den chinesischen Namen auf dem „Personalausweis für unbefristete Aufenthalt der Ausländer“ ausdrucken benötigt, sollte er auf dem Antragsformular „Sonstige Punkte“ angeben, ob der chinesische Name gedruckt werden soll oder nicht.

5. Die von der Haushaltregistrierung abzumeldenden Antragsteller sollen erst dann den Antrag stellen, wenn die Abmeldung erfolgt ist.